Jetzt am Kiosk
E-Mag

Finden Sie ein Thema mit unserer alphabetischen Themenübersicht

Themen von A-Z


Alle Themen (187) zu: Nudeln

19.09.2014

100 Lebensmittel mit geringer Energiedichte

Lebensmittel mit geringer Energiedichte – also unter 1,5 kcal pro Gramm – machen nicht nur satt, sondern auch schlank. Wir haben die Top 100 für Sie zusammengestellt

10.09.2014

Die 30 besten Kochtipps für Kerle

Wie kriege ich schnell ein gesundes Essen auf den Tisch ohne stundenlang in der Küche zu stehen? Wir verraten Ihnen blitzschnelle Kochtipps und unsere geheimen Küchentricks

04.08.2014

Last-Minute-Workout fürs Sixpack

Unser Titelheld verrät die effektivsten Feintuning-Strategien für Training und Ernährung. Damit kommt Ihr Waschbrettbauch besonders gut zur Geltung und Sie schaffen es vielleicht soagr auf unser Cover

31.07.2014

Thunfisch-Rezepte für mehr Muskeln

Ob frisch oder aus der Dose – bei Thunfisch sollte jeder anbeißen: hochwertiges Eiweiß in Massen, viele gesunde Omega-3-Fettsäuren, toller Geschmack. Wir sagen, wie Sie ihn ideal zubereiten und was Sie beim Kauf beachten sollten, plus Rezepte

01.07.2014

Hungergefühl austricksen

Aller Anfang ist schwer – speziell, wenn man Verzicht üben soll. So fällt Ihnen das Abnehmen leichter

10.06.2014

Der kürzeste Weg zur Strandfigur

Noch es ist nicht zu spät. Was tun Sie für Ihre Strandfigur? Wir haben auf der Straße nachgefragt. Plus: So passen Sie wieder in Ihre Badeshorts: in zwei oder vier Wochen

30.05.2014

Vor- und Nachteile von Low Carb

Der Begriff Low Carb kommt aus dem Englischen, wobei carb für carbohydrate – also Kohlenhydrate – steht und eine Art der kohlenhydratarmen Diät beschreibt. Zu den Vertretern der Low Carb-Diät gehören unter anderem die Atkins-Diät, die Paleo-Diät (auch Steinzeit-Diät) oder auch die Southbeach-Diät. Das Low Carb-Prinzip basiert bei allen "Diäten" auf einer stark eingeschränkten Kohlenhydratzufuhr. Das heißt Nudeln, Brot, Kartoffeln,  Reis & Co. werden vom Speiseplan gestrichen und die Kilos purzeln fast von allein. 

Kohlenhydrate gehören neben Fett und Eiweiß zu den Hauptbestandteilen unserer Nahrung und werden vom Körper zur Energiegewinnung benötigt. Braucht der Körper gerade keine Energie, wandelt er die Kohlenhydrate zu Fett um. Durch die Low Carb-Diät soll der Blutzuckerspiegel konstant gehalten werden, so verhindert man ein rasantes An- und Absteigen des Insulinspiegels (und dadurch auch Heißhungerattacken).

Auch wenn die Vorteile von Low Carb zu überwiegen scheinen: Die DGE, die Deutsche Gesellschaft für Ernährung spricht sich nicht für Low Carb aus und bleibt bei ihren Empfehlungen für eine ausgewogene Ernährung. Statt komplett auf Kohlenhydrate zu verzichten, sollte man auf komplexe Kohlenhydraten und Ballaststoffe setzen, die z.B. in Vollkornprodukten zu finden sind. Außerdem gibt es Hinweise darauf, dass Low Carb sich negativ auf das Herz-Kreislaufsystem auswirken kann, so ein Studienbericht im British Medical Journal.

30.05.2014

Leiden Sie an einer Glutenunverträglichkeit?

Wenn Ihr Bauch nach dem Essen zu explodieren droht, haben Sie entweder zu viel oder das Falsche gegessen. Denn immer mehr Menschen können Weizenprodukte & Co. nicht gut vertragen. So finden Sie heraus, ob Sie dazugehören

09.05.2014

Muskelzuwachs durch Paleo-Diät

Die Paleo-Diät ist nicht nur extrem eiweißbetont, sondern auch kohlenhydratarm. Das bedeutet: Sie liefert langfristige Energie und lässt Muskeln wachsen – massiv, ebenso wie definiert!

01.05.2014

Die vielen Gesichter der Glutenunverträglichkeit

Menschen mit Glutenunverträglichkeit reagieren bei Lebensmitteln aus Getreide mit fiesen Bauchschmerzen und Durchfall. Gluten – auch bekannt als "Klebereiweiß" – kommt vor allem in Weizen, Dinkel, Roggen, Gerste und den daraus hergestellten Produkten wie Brot oder Nudeln vor. Eine Glutenunverträglichkeit zeigt sich jedoch nicht nur anhand von Blähungen, Bauchschmerzen, Durchfällen, Bauchkrämpfen und Übelkeit. Auch Kopfschmerzen, dauernde Müdigkeit und schlechte Laune können ein Anzeichen sein. Da diese Symptome aber auch auf eine andere Unverträglichkeit hindeuten könnten, ist die Diagnose auf den ersten Blick ziemlich schwierig. Da Gluten leider in vielen Lebensmitteln vorkommt, ist der Zusammenhang zwischen Beschwerden und Auslöser oft nur schwer zu erkennen. Zudem muss beim Begriff Glutenunverträglichkeit strikt zwischen der Glutensensitivität und der Zöliakie unterscheiden werden: Zöliakie ist eine Autoimmunerkrankung, die Glutensensitivität lediglich eine Überempfindlichkeitsreaktion auf Gluten.

Diagnose Glutenunverträglichkeit: Was nun? Liegt lediglich eine Glutenunverträglichkeit vor, reicht aus Gluten so gut es geht zu meiden. Kleinere Mengen (oder Spuren) werden in den allermeisten Fällen gut vertragen, ohne dass Beschwerden auftreten. Bei einer  Zöliakie ist Gluten hingegen strikt verboten. Selbst kleinste Spuren von Gluten führen nicht nur unweigerlich wieder zu Beschwerden, zusätzlich wird auch die Darmschleimhaut weiter geschädigt.

 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... | 19»
Mitmachen
Gewinnspiele

Salomon verlost 5x den Citytrail Schuh "X-Celerate GTX"

Erleben Sie den Trail-Spirit in der Stadt: Gewinnen Sie den flexiblen und wasserdichten Running-Schuh X-Celerate GTX von Salomon

Erleben Sie den Trail-Spirit in der Stadt: Gewinnen Sie den flexiblen und wasserdichten Running-Schuh "X-Celerate GTX" von Salomon – ideal für Asphalt, Gras, Treppenstufen oder Laub

JETZT MITMACHEN

Samsung verlost Premium-Tablet GALAXY Tab S 8.4

Samsung verlost Premium-Tablet Galaxy Tab S 8.4

Gewinnen Sie das schlanke und federleichte GALAXY Tab S 8.4 Titanium Bronze LTE von Samsung mit Super AMOLED-Display und Fingerabdruck-Scanner

JETZT MITMACHEN

Invictus-Duftset zu gewinnen

Invictus-Duftset von Paco Rabanne zu gewinnen

Einzigartig, sinnlich, frisch. Invictus ist der neue Duft von Paco Rabanne. Wir verlosen jeden Monat ein Duftset für echte Siegertypen

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele