Jetzt am Kiosk
E-Mag

Finden Sie ein Thema mit unserer alphabetischen Themenübersicht

Themen von A-Z


Alle Themen (90) zu: Organe

01.10.2014

Herz

Es soll Männer geben, die tatsächlich glauben, ihr Bizeps sei ihr wichtigster Muskel. Falsch gedacht! Denn geht es um Ihre Gesundheit, ja Ihr Leben könnte man sagen, dann gibt es einen Muskel, der weitaus wichtiger ist: Ihr Herz. Denn im Gegensatz zum Bizeps gilt: Hört Ihr Herz auf zu schlagen, leben Sie nicht mehr.

Ihr Herz hat vor allem eine Funktion: Es pumpt Blut durch den Körper und hält so die Versorgung aller anderen Organe aufrecht. Sie sollten also Ihrem Herzen mindestens genauso viel Aufmerksamkeit schenken wie anderen Muskeln Ihres Körpers. Drei Dinge, die Sie ab sofort tun können.

  1. Kuscheln Sie mehr! Laut einer US-Studie der University of North Carolina haben schon zehn Minuten Händchenhalten einen positiven Effekt auf Ihr Herz-Kreislaufsystem.
  2. Essen Sie Äpfel! Zwei Äpfel am Tag senken, so US-Wissenschaftler, das Herzinfarktrisiko um bis zu 30 Prozent. Am besten ungeschält essen.
  3. Nehmen Sie ab! Zumindest dann, wenn Sie zuviel auf den Rippen haben. Wer einen BMI im Bereich des Normalgewichts hat, hat ein stärkeres Herz als Menschen mit Übergewicht. 

13.08.2014

Cholesterinsenkende Margarine kann gesundheitsschädlich sein

In manchen Margarinen enthaltene Pflanzen-sterole senken den Cholesterinspiegel, das ist wissenschaftlich bewiesen. Doch was bringt diese cholesterinsenkende Margarine wirklich und welche Gefahren birgt sie?

08.08.2014

Kalorienverbrauch beim Sport

"Der Körper verbrennt die meisten Kalorien, wenn man Sport treibt." Nicht mal annähernd – jedenfalls prozentual gesehen. Wir erklären wieso

01.08.2014

Darmkrebs durch rotes Fleisch?

Manche Wissenschaftler können einem die Lust auf Schweinebraten und Roastbeef tierisch verderben. Doch ist rotes Fleisch wirklich ein Risikofaktor für Darmkrebs? Wir klären auf

24.07.2014

Ist ein Sixpack gesundheitsschädlich?

Neulich habe ich gehört, dass ein Sixpack angeblich gesundheitsschädlich ist. Die Eingeweide prallen angeblich ständig gegen die harten Muskeln. Also doch lieber Waschbär- statt Waschbrettbauch?

01.07.2014

Alkohol

Für viele Männer ist Alkohol ein ständiger Begleiter. Ob Fußball, Feste oder das Faulenzen mit den Kumpels – ein paar Flaschen Bier dürfen hier nicht fehlen. Das ist an sich auch kein Problem. Okay, es kommt natürlich darauf an, wie viel Sie trinken und wie häufig Sie feiern oder zum Fußball gehen.

Alkohol ist eigentlich nur der Spitzname der legalen Droge, die bei der Herstellung von Bier, Wein und Spirituosen durch alkoholische Gärung entsteht. Im Chemielabor hört sie auf den Namen Ethanol. Und grundsätzlich ist Alkohol auch nicht schädlich. Im Gegenteil: Bis zu einer gewissen Menge pro Tag gehen viele Wissenschaftler gar von positiven Effekten auf die Gesundheit aus. Ein halber Liter Bier am Tag (in etwa 20 Gramm Alkohol) soll vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen.

Aber: Ein Konsum, der dieses Maß nur leicht überschreitet, bedingt schon wieder das genaue Gegenteil. Alkohol ist ein Zellgift, das bei hohem Konsum starke Schäden verursacht. Davon sind unter anderem Ihre Organe, vor allem Leber und Herz, sowie das zentrale Nervensystem betroffen.

Tipp: Allgemein gilt: Trinken Sie lieber über die Woche verteilt in Maßen, statt ein Mal pro Woche über die Maßen. Wenn Sie wissen wollen, ob Sie zuviel Alkohol trinken, dann clicken Sie sich durch unseren Test.

01.05.2014

Eisenmangel vorbeugen

Die häufigste Ursache für einen Eisenmangel ist eine ganz natürliche: Über die Nahrung nimmt der Körper nur wenig Eisen auf – eine Schutzfunktion des Körpers, um Organe vor zu viel Eisen zu schützen. Von rund 15 bis 20 Milligramm Eisen, die sich im Durchschnitt in Ihrem täglichen Essen befinden, nimmt der Körper maximal 2 Milligramm auf. Der tägliche Tagesbedraf eines erwachsenen Mannes liegt bei 10 Milligramm Eisen. Wenn der tägliche Eisenbedarf nicht gedeckt wird, treten häufig folgende Symptome auf: Sie werden müde, fühlen sich schwach und unkonzentriert. Blasse Haut und eingerissene Mundwinkel kommen auch vor und deuten ebenfalls auf einen Eisenmangel hin.

Tipp: Beugen Sie einem Eisenmangel vor und ernähren Sie sich eisenhaltig. Neben Fleisch gelten auch Vollkornprodukte und Gemüse als gute Eisenlieferanten. Eisen aus pflanzlichen Nahrungsmitteln kann der Körper allerdings schwerer aufnehmen und verarbeiten.

22.01.2014

Survival-Tipps für unter Null

Frieren bei Frost muss nicht sein: Wir sagen Ihnen, wie Sie Ihre Wärme am besten speichern

08.01.2014

So befreien Sie sich von Ihren Lastern

Schluss mit Rauchen, Naschen und Co. Mit diesen neun Tipps können Sie lästigen Lastern trotzen

04.01.2014

Warum Fett krank macht

Körperfett ist mehr als ein Parkplatz für überschüssige Kalorien. Es ist der fleischgewordene Bösewicht, der Krankheiten auslösen kann und so Ihren Organismus schädigt. Was Sie dagegen unternehmen sollten

 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9»
Mitmachen
Gewinnspiele

Laufoutfit von NEW BALANCE gewinnen

New Balance verlost ein Running-Outfit mit Shirt, Jacke und Hose

So starten Sie perfekt ausgestattet in den Laufherbst: New Balance verlost ein Running-Outfit mit Shirt, Jacke und Hose

JETZT MITMACHEN

Work-Life-Balance mit Franziskaner

Franziskaner verlost ein Anti-Stress-Wochenende

Franziskaner Weissbier verlost ein Work-Life-Balance-Coaching in München

JETZT MITMACHEN

Bear Grylls Hörbuch inklusive MP3-Player zu gewinnen

Random House Audio verlost 3x den Transcend Outdoor MP3-Player inklusive Bear Grylls Hörbuch

Gewinnen Sie das Survival Hörbuch von Bear Grylls, vorinstalliert auf einem Outdoor erprobten MP3-Player mit Fitness-Tracker und wecken Sie den Abenteurer in sich

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele