Jetzt am Kiosk
E-Mag

Finden Sie ein Thema mit unserer alphabetischen Themenübersicht

Themen von A-Z


Alle Themen (191) zu: Regeneration

14.10.2014

Trainingsplan für mehr Erfolge beim Laufen

Sie wollen die Lauf-Saison mit einem gelungenen Zieleinlauf krönen? Hier ist Ihr Trainingsplan!

09.10.2014

Cocktails selber machen

So werden Sie im Handumdrehen zum Profi hinterm Tresen: Wir verraten Ihnen, wie Sie Cocktails selber machen und den möglichen Kater hinterher in den Griff kriegen. Auf Ihr Wohl!

03.10.2014

Beintrainings-Geräte im Test

Darauf stehen Sie: muskulöse Waden, kräftige Oberschenkel, schnelle Füße. Mit diesen Geräten kriegen Sie das Beintraining in den Griff und machen aus schwachen Stelzen Baumstämme. 10 Trainingstools im Video-Check

22.09.2014

Die besten Snacks für den Muskelaufbau

Diese 4 Turbo-Snacks bieten die optimale Ernährung für Ihren Muskelaufbau

05.09.2014

Wie zwinge ich mich zum Ruhetag?

Stephan Geisler lehrt an der IST-Hochschule in Düsseldorf. Bei uns beantwortet der Sportwissenschaftler Ihre Fragen zum Krafttraining, diesmal zum Thema Muskelaufbau

02.09.2014

Whey-Protein

Whey-Protein ist Molkenprotein und somit ein Bestandteil der Milch, der während der Käseherstellung gewonnen wird. Als Nahrungsergänzungsmittel ist Whey-Protein meist in Puverform erhältlich und in Wasser oder Milch löslich. Unter Fitness-Sportlern ist Whey-Protein deshalb so beliebt, weil es eine sehr hohe biologische Wertigkeit hat und nach dem Training schnell verdauliches Eiweiß zum Muskelaufbau und der Regeneration liefert.

Der hohe Anteil an essentiellen und verzweigtkettigen Aminosäuren, sogenannten BCAAS, wird im Magen-Darm-Trakt schnell aufgenommen und in die Muskulatur geschleust. Vor allem während Diäten mit einer niedrigen Kalorienzufuhr kann Whey-Protein Ihren Körper davor schützen, hart antrainierte Muskulatur abzubauen.

01.09.2014

Regeneration für die Muskulatur

Wer intensiv trainiert, sollte eines nicht außer Acht lassen: Strapazierte Muskeln brauchen Regeneration um zu wachsen und neue Bestleistungen zu erzielen. Tag für Tag jeden Muskel wieder aufs Neue zu belasten verzögert Ihre Regeneration, wirft die Leistung zurück und kann zu Verletzungen führen.

Nach einem harten Training sind 48 bis 72 Stunden Pause für den Muskel optimal. Sie können die Füße aber nicht still halten? Macht nichts: Aktive Regeneration in Form eines lockeren Laufs oder einer Runde auf dem Rad sind ebenfalls gut. Und wer richtig entspannen möchte: Sauna, Massage, ein kaltes oder heißes Bad födern Ihre Regeneration ebenfalls.

25.08.2014

Muskelkater

Muskelkater kann durch überhöhte Belastung von Muskelpartien entstehen. Kleinste Risse sorgen dabei für Verletzungen im Muskel, so genannte Mikrotraumata. Nach ein bis zwei Tagen dringt Wasser ein, wodurch die Faser anschwillt und gedehnt wird. Dieser Dehnungsschmerz ist dann der gefühlte der Muskelkater.

Haben Sie ein hartes Training vor oder hinter sich, gibt es aber Methoden, um den Muskelkater in Schach zu halten.

Aufwärmen: Machen Sie sich vor dem Training 10 bis 15 Minuten warm, etwa durch moderates Cardio und bei anstehendem Krafttraining noch mit zwei bis drei Aufwärmsätzen.

Massagen: Nach dem Training können Sie den Muskel dehnen und sanft massieren. Vorsicht: Belassen Sie es wirklich bei der leichten Massage – zu hartes Kneten wirkt sich negativ aus.

Sport: So lange Sie nicht Vollgas geben, tut Ihnen Bewegung gut. Aktive Regeneration lindert den Schmerz und produziert Stresshormone, die ins Blut schießen und den Schmerz vorübergehend lindern.

Sauna: Die Hitze kurbelt die Muskeldurchblutung an, ebenso ein heißes Bad. Auch ein kaltes Bad wirkt schmerzlindern, indem es die Nerven lähmt.

22.08.2014

Bierbauch durch Malzbier?

Nach meinem Krafttraining trinke ich ein Malzbier. Gibt das einen Bierbauch?

19.08.2014

Barfußlaufen

Beim Barfußlaufen trainieren Sie die Muskeln und Sehnen besser als mit Laufschuhen, ohne deren Stützfunktion sie mehr arbeiten müssen. Die vielen kleinen und großen Fußmuskeln werden besser angesprochen, was Fehlstellungen entgegenwirken kann. Darüber hinaus regt es die Durchblutung an – das wirkt sich positiv auf Ihr Wohlbefinden aus. "Davon profitieren Sie auch, wenn Sie wieder mit Schuhen laufen. Ein insgesamt kräftigerer Bewegungsapparat sorgt für einen dynamischeren Laufstil", so Urs Weber, Redakteur beim Fachmagazin Runner’s World. Aber: Viele sind nicht ans Barfußlaufen gewöhnt – Verletzungen drohen.

Zum Einstieg: Wenn Sie von heute auf morgen umsteigen, kann das gerade auf längeren Strecken zu Verletzungen führen. Auch eine schwache Fußmuskulatur und verkürzte Sehnen stehen dem Start im Wege. Starten Sie deshalb zuerst Ihre aktive Regeneration an Ruhetagen mit 10 bis 20 Minuten Barfußlaufen auf weichem Grund, etwa Rasen.

Schuhwerk: Leichte Schuhe, die das natürliche Barfußlaufen imitieren, sind bei Barfuß-Läufern momentan besonders angesagt. Diese sogenannten Minimalschuhe besitzen kaum Dämpfung und Stützelemente, was die Sehnen, Gelenke und Muskeln stärker fordert, besser trainiert und Ihren Füßen mehr Bewegungsfreiheit lässt, aber dennoch Schutz bietet.

 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... | 20»
Mitmachen
Gewinnspiele

Laufoutfit von NEW BALANCE gewinnen

New Balance verlost ein Running-Outfit mit Shirt, Jacke und Hose

So starten Sie perfekt ausgestattet in den Laufherbst: New Balance verlost ein Running-Outfit mit Shirt, Jacke und Hose

JETZT MITMACHEN

Bear Grylls Hörbuch inklusive MP3-Player zu gewinnen

Random House Audio verlost 3x den Transcend Outdoor MP3-Player inklusive Bear Grylls Hörbuch

Gewinnen Sie das Survival Hörbuch von Bear Grylls, vorinstalliert auf einem Outdoor erprobten MP3-Player mit Fitness-Tracker und wecken Sie den Abenteurer in sich

JETZT MITMACHEN

Invictus-Duftset zu gewinnen

Invictus-Duftset von Paco Rabanne zu gewinnen

Einzigartig, sinnlich, frisch. Invictus ist der neue Duft von Paco Rabanne. Wir verlosen jeden Monat ein Duftset für echte Siegertypen

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele