Jetzt am Kiosk
E-Mag

Finden Sie ein Thema mit unserer alphabetischen Themenübersicht

Themen von A-Z


Alle Themen (278) zu: Stimmung

24.11.2014

Gesünder in 5 Minuten

Bluthochdruck, zu viel Cholesterin, Kreuzschmerzen, Herzinfarkt: Männer-Weh-Wehchen, die Ihnen Kopfschmerzen machen? Nehmen Sie mit unseren Turbotipps den Vorsorge-Kampf auf

14.11.2014

Bondage, Lack & Leder

Spielarten der Lust gibt es viele. Manche sind zart, andere eher hart. Lust, bei Letzteren mal mitzuspielen? Wenn es Ihrer Liebsten im Bett genauso geht, finden Sie hier heiße Tipps für Bondage, Sadomaso, Dirty Talk & Co

08.10.2014

Wie Hormone uns beeinflussen

Hormone sind körpereigene, biochemische Botenstoffe, die  von Drüsen wie der Schilddrüse oder der Bauchspeicheldrüse produziert und ins Blut abgegeben werden. Rezeptoren nehmen sie an ihren Zielorten im Körper auf, um dort eine Wirkung zu erzeugen. Auf diese Weise steuern Hormone so lebenswichtige Funktionen wie  unsere Atmung, den Stoffwechsel  und die Körpertemperatur. Auch unser Wachstum und unsere geschlechtliche Entwicklung hängen von Hormonen ab.

Wichtiges Hormon für unsere Stimmung ist zum Beispiel das in der Hirnanhangdrüse produzierte Hormon Serotonin. Für die Entwicklung der männlichen Geschlechtsmerkmale ist vor allem das in den Hoden gebildete Hormon Testosteron verantwortlich, für die weibliche Entwicklung das Hormon Östrogen, das in den Eierstöcken entsteht.

Wichtig ist, dass die Hormone einen gewissen Pegel nicht über- oder unterschreiten. So kann ein Serotonin-Mangel zu Antriebslosigkeit und Depressionen führen. Ein Mangel an dem „Männer-Hormon“  Testosteron kann bei Männern Libido-Verlust und Erektionsstörungen auslösen und auch Ursache für verminderten Haarwuchs und Knochenschwund sein. Einige überambitionierte Sportler spritzen sich chemische Dosen des Hormons Testosteron als Dopingmittel, um den Muskelaufbau zu pushen und Leistungsgrenzen zu überwinden.

Doch Vorsicht: Überhöhte Hormondosen können urologische Problemen auslösen!

01.10.2014

Denk-Power für Ihr Gehirn – so stählen Sie Ihren Geist

Ihr Gehirn kann viel mehr, als Sie denken. Mit Gedächtnistraining und der richtigen Ernährung stählen Sie Ihren Geist für Prüfungen und Stress. Plus: Ein simpler Test verrät Ihnen in wenigen Sekunden das biologische Alter Ihres Gehirns.

17.09.2014

Sicher Auto fahren

Männer können sicher Auto fahren. Das glauben zumindest die Männer: 60 Prozent der Kerle, so eine Umfrage von Men's Health, meint, dass sie besser Auto und sicherer fahren als Frauen. Unsere gleichzeitige Anfrage beim Verkehrszentralregister ergab, dass rund 83 Prozent der Männer dort eingetragen sind. Okay, das heißt, dass Männer gerne Regeln übertreten, aber das muss nicht heißen, dass sie deshalb nicht sicher Auto fahren.

Dass Männer einer falschen Wahrnehmung unterliegen – zumindest was ihr Fahrkönnen betrifft – zeigt hingegen eine andere Studie. Der Auto Club Europa (ACE) hat untersucht, wer sich besser hinter dem Steuer macht – Frauen oder Männer. Das Ergebnis: Geht es ums sicheres Auto-fahren, liegen Frauen vorn. Fast zwei Drittel aller Unfälle gehen demnach aufs Konto von Männern. Das liegt unter anderem daran, dass Frauen weniger durch aggressive Fahrweise sowie Alkoholfahrten auffallen. Wer sicher Auto fahren will, sollte also zunächst beides lassen. Kein Gedrängel und keine Promille im Straßenverkehr.

Weiterhin sollten Sie, auch wenn es erlaubt ist, folgenden vier Tätigkeiten am Steuer nur bedingt nachgehen, wenn Sie sicher Auto fahren wollen. Unsere Fahrtipps für Anfänger und Fortgeschrittene:

  1. Essen: Am besten schnippeln Sie sich vorher mundgerechte Stücke, wenn Sie denn unbedingt am Steuer essen wollen. Alle anderen Leckereien lenken Sie ab und erhöhen die Unfallgefahr.
  2. Streiten: Ein Beifahrer kann die Unfallgefahr um etwa die Hälfte reduzieren, so eine US-Studie. Jedoch nur, wenn die Stimmung harmonisch ist. Streitereien und Diskussionen erhöhen das Unfallrisiko.
  3. Musik hören: Laut britischer Studie sind „Firestarter“ von The Prodigy und Wagners "Ritt der Walküren" die gefährlichsten Stücke beim Fahren. Allgemein gilt: Musik kann zum Rasen verleiten oder müde machen. Beides ist nicht gut. Achten Sie auf einen nicht zu aggressiven Stilmix, der Sie bei Laune hält.
  4. Telefonieren: Auch mit Freisprecheinrichtung erhöhen Sie Ihr Unfallrisiko. Im Ideallfall fahren Sie zum Telefonieren immer an den Rand.

05.09.2014

Das Training der Profi-Rennfahrer

Rennfahrer siegen nicht allein durch Motorkraft – ihre Fitness entscheidet: Sekt oder Crash? Exklusivtipps von 3 DTM-Profis für schnelle Erfolge

02.09.2014

Die lustigsten Apps für iOS und Android

Langeweile war gestern. Hier sind die 40 witzigsten Apps für iPhone, iPad und Android-Smartphones

29.08.2014

Die besten Vorspiel Ideen

Sie wollen Ihre Liebste richtig heiß machen? Dann verführen Sie sie den ganzen Tag lang. Unsere Ideen für ein 12-Stunden-Vorspiel entfachen ihr Feuer garantiert

27.08.2014

Wo liegt meine Promillegrenze?

Bei wie viel Promille kippt die Stimmung von "Mir geht's toll" zu "Ich bin voll"?

10.08.2014

Kräuter und Gewürze mit Gesundheits-Plus

Kräuter und Gewürze peppen nicht nur fades Essen auf, sondern leisten auch noch positives für Ihre Gesundheit. Wir stellen Ihnen die Keimkiller und Katerbeseitiger vor

 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... | 28»
Mitmachen
Gewinnspiele

Wochenende in Berlin zu gewinnen

Wochenende in Berlin zu gewinnen

Berlin exklusiv: Die NH Hotel Group verlost ein verlängertes Wochenende in der deutschen Hauptstadt!

JETZT MITMACHEN

10 Monatsrationen Airwaves gewinnen!

Skistar und Airwaves-Botschafter Felix Neureuther startet mit Rhythmus in die neue Saison

Skistar Felix Neureuther startet mit Rhythmus in die neue Saison. Und Sie können mit etwas Glück mit 1 von 10 Monatsrationen Airwaves durchatmen und durchstarten

JETZT MITMACHEN

Invictus-Duftset zu gewinnen

Invictus-Duftset von Paco Rabanne zu gewinnen

Einzigartig, sinnlich, frisch. Invictus ist der neue Duft von Paco Rabanne. Wir verlosen jeden Monat ein Duftset für echte Siegertypen

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele