Jetzt am Kiosk
E-Mag

Finden Sie ein Thema mit unserer alphabetischen Themenübersicht

Themen von A-Z


Alle Themen (264) zu: Zunge

20.05.2015

Worauf stehen Frauen beim Sex?

Was wollen Frauen im Bett? 7 Kolleginnen von unserem Schwesterblatt Women's Health haben uns verraten, worauf Frauen beim Sex stehen

01.05.2015

Liebesspiele im und unter Wasser

Guter Sex ist wie ein Ozean: Man kann sich darin verlieren. Was also liegt näher, als seine Liebesspiele ins Wasser zu verlegen? Fünf Varianten im und unter Wasser, die Sie mal ausprobiert haben sollten

25.04.2015

Intimrasur und Schamhaar-Styling

Natur pur, gestylt oder ganz glatt – für die Intimfrisur gibt es unterschiedlichste Vorlieben

15.04.2015

Was tun gegen Schnarchen?

Ich schnarche jede Nacht ziemlich laut. Das belastet meine Beziehung enorm, da meine Freundin kaum noch schlafen kann. Was kann ich dagegen tun?

01.04.2015

Diese Nacht wird alles anders!

Nach dieser Lektüre haben Sie alle Sex-Sinne beisammen und lassen sie schärfer sehen, besser hören, alles schmecken – mehr fühlen

11.03.2015

Was Frauen beim Sex wollen

Wovon können Frauen im Bett niemals genug kriegen? In einer Sex-Umfrage, exklusiv für Men's Health, haben sie es uns verraten. Hier gibt's die nackten Zahlen – und mehr!

28.02.2015

Diese 69 Sex-Tipps machen sie heiß

Die "eine" ultimative Flirtstrategie, die Sie sicher ins Bett einer Frau führt, gibt es nicht – es gibt viele! Hier sind die besten 69 Sex-Tipps – vom Ansprechen bis zum "Zu mir oder zu dir?"

22.01.2015

Sexpraktiken der Welt

Sie benötigen Nachhilfe in französisch, englisch oder griechisch? Wir verraten, welche Sexpraktiken sich hinter den Ländernamen verbergen. Damit Ihnen das nächste Schäferstündchen nicht "spanisch" vorkommt

01.01.2015

10 Tipps, wie Sie Frauen zum Orgasmus bringen

Zugegeben, der weibliche Orgasmus ist hart zu entschlüsseln. Aber mit diesen Tipps sind Sie auf dem besten Wege, die Dame ans Ziel zu führen

12.12.2014

Analverkehr

Für viele Frauen (und auch Männer) ist Analverkehr ein Tabuthema. Schade eigentlich. Denn wenn ein Paar sich auf das Abenteuer Analsex einlässt, bedeutet es zumeist einen Lustgewinn für beide Partner. Statt darüber zu schweigen, sollten Sie und Ihre Liebste sich also fragen:  

Was ist Analverkehr? 
Fakt ist: Wird Analverkehr richtig vorbereitet und gehen Sie behutsam dabei vor, kann der Sex für beide Seiten sehr erregend sein. Der Anus ist eine erogene Zone, in der sich zahlreiche Nervenenden bündeln. Und die meisten Vorurteile, etwa dass Analsex schmutzig sei oder üble Folgen für Ihre Gesundheit haben könne, lassen sich bei näherem Hinsehen nicht bekräftigen. Doch bevor Sie loslegen, hören Sie auf unseren Analsex-Ratgeber und lassen Sie uns erstmal über das Equipment reden:

  • Ein Gleitmittel sorgt beim Analverkehr nicht nur für leichteres Eindringen, es verhindert auch die Wundreibung beim Sex. Denn im Vergleich zur Vagina kann der Anus nicht selbstständig für Feuchtigkeit sorgen. Ohne Gleitmittel wird Analverkehr eine schmerzhafte Angelegenheit für beide Partner.
  • Ein Kondom schützt beim Analsex vor Geschlechtskrankheiten und Infektionen und sollte gerade bei einer neuen Partnerin Pflicht sein. Besonders dünne Kondome der Kategorie "gefühlsecht" sind für Analsex weniger geeignet, bevorzugen Sie strapazierfähige Kondome. Im Handel gibt's beispielsweise Kondome speziell für den Analsex. Außerdem sollten Sie bei der Wahl des Gleitgels darauf achten, dass es sich mit dem Material des Kondoms gut verträgt. Silikonhaltige Gleitmittel können Latexkondomen zum Beispiel hart zusetzen und sie porös werden lassen. 
  • Sextoys sind kein Muss, ein sogenannter "Butt-Plug" (zu deutsch: Po-Stöpsel) kann aber dabei helfen, den Anus Ihrer Liebsten durch eine sanfte Dehnung besser auf den Analverkehr vorzubereiten.

Ebenso wichtig wie das richtige Equipment ist die Hygiene beim Analverkehr. In erster Linie ist es natürlich wichtig, dass der Anus gründlich gesäubert wird. Vor allem dann, wenn Sie Lust haben, Ihre Liebste auch mit der Zunge anal zu verwöhnen. Beachten Sie diese 3 Hygiene-Tipps

  • Beginnen Sie das Vorspiel zum Analverkehr gemeinsam unter der Dusche. Seifen Sie die Gute hingebungsvoll und zärtlich ein, so dass sie sich rundum wohl und sauber fühlt.
  • Eine Darmspülung vor dem Analverkehr ist übrigens nicht unbedingt notwendig, da der Enddarm lediglich ein Durchgangskanal ist. Es sei denn, Ihre Liebste fühlt sich damit wohler. Ansonsten reicht die Reinigung unter der Dusche völlig aus.
  • Benutzen Sie für die optimale Hygiene immer ein frisches Kondom, wenn Sie während oder nach dem Analverkehr in den Vaginalverkehr übergehen wollen. Sollten Sie gar kein Kondom beim Analverkehr benutzen, ist der Wechsel tabu, bis Sie Ihren Penis gründlich gereinigt haben.

Oft kommt es zu Schmerzen beim Analverkehr, wenn nicht für genügend Gleitmittel gesorgt wurde – dann reibt Haut auf Haut. Diese Wundreibung kann schmerzhaft für beide Seiten sein. Während die Vagina von selbst für genügend Feuchtigkeit sorgen kann, hat der Anus diese Fähigkeit hingegen nicht. Besorgen Sie sich deshalb ein gutes Gleitgel, das Schmerzen beim Analverkehr durch zu starke Reibung verhindert.

Behutsam bedeutet schmerzfrei
Wenn Sie den Analsex zu forsch angehen, kann das ebenfalls in unangenehmen Schmerzen für Ihre Liebste enden. Sicher wollen Sie ihr nicht den Spaß am Analverkehr verderben. Sorgen Sie deshalb bei ihr für die nötige Entspannung, etwa durch eine sanfte Po- oder Anus-Massage. Auch sollten Sie den Analverkehr besonders langsam und ruhig angehen, gerade beim ersten Mal.

Lassen Sie sich besonders viel Zeit beim Eindringen und wagen Sie sich nur so weit vor, wie es Ihrer Angebeteten gefällt. Auf wildes Gerammel und harte Stöße sollten Sie beim Sex übrigens besser verzichten: Was Sie vielleicht aus Pornos kennen, bedeutet für Ihre Partnerin meist nur eines: Schmerzen!

 

02.12.2014

Wer im Bett den Ton angeben soll

Wer hat bei Ihnen das Sagen beim Sex? Ach ja, klar: Sie! Dabei kann es auch einmal ganz reizvoll sein, der Liebsten die Leitung zu übergeben. Nein, das ist kein gut geimeinter Rat, das ist ein Befehl!

25.11.2014

Letzter Bissen schmeckt am besten

Egal ob die letzte Gabel Nudeln oder das letzte Glas Bier – Der Rest von etwas wird immer am intensivsten genossen

24.11.2014

Gesünder in 5 Minuten

Bluthochdruck, zu viel Cholesterin, Kreuzschmerzen, Herzinfarkt: Männer-Weh-Wehchen, die Ihnen Kopfschmerzen machen? Nehmen Sie mit unseren Turbotipps den Vorsorge-Kampf auf

20.11.2014

So schützen Sie sich vor Parodontitis

Parodontitis, umgangssprachlich auch Parodontose genannt, ist eine durch Bakterien hervorgerufene, chronische Entzündung des so genannten Zahnhalteapparats (Parodontium). Meist entwickelt sich Parodontitis über eine Zahnfleischentzündung (Gingivitis) und greift das Zahnbett an. Dabei zieht sich das geschwollene Zahnfleisch nach und nach vom Zahn zurück. Es entsteht dann langsam eine Zahnfleischtasche, in der Bakterien und Krankheitserreger unglücklicherweise weitgehend von der täglichen Zahnpflege geschützt sind.

Die Folge einer Paradonditis: Der Zahn lockert sich und geht im schlimmsten Fall verloren. Zudem erhöht Parodontitis laut mehreren Studien das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen wie Herzinfakt und Schlaganfall. Zudem werden auch Atemwegserkrankungen und Diabetes begünstigt. Mehr als die Hälfte der Erwachsenen in Deutschland leidet unter Parodontitis. Ab 35 Jahren tritt die Erkrankung häufiger als Karies auf.

So beugen Sie Parodontitis vor:

  • Regelmäßige und gründliche Mundpflege ist wichtig, um die Bakterien zu beseitigen. Putzen Sie Ihre Zähne mindestens zweimal täglich.
  • Vergessen Sie beim Zähneputzen nicht die Säuberung der Zunge, denn auch hier lagern sich viele Bakterien ab.
  • Verwenden Sie regelmäßig Zahnseide für die Zahnzwischenräume.
  • Lassen Sie Zähne und Zahnfleisch regelmäßig von einem Zahnarzt professionell reinigen.
  • Rauchen, Stress und Übergewicht können eine Parodontitis-Erkrankung auslösen. Achten Sie deshalb auf einen gesunden Lebensstil.

31.10.2014

Erogene Zonen der Frau

Die Berge und Täler eines Frauenkörpers kennt jeder Mann. Doch es gibt auch Ecken und Winkel, die nicht so bekannt und überlaufen sind. Unsere Landkarte der erogenen Zonen der Frau zeigt die schönsten Hotspots

08.10.2014

Höhepunkte nach dem Sex

Wow, was für ein Orgasmus! Und jetzt? Men’s Health hat 1000 Frauen gefragt, was sie sich nach dem Sex wünschen

09.09.2014

Sex mit PO-tenzial

Männer schauen Frauen immer zuerst auf den Po. Diese taxierenden Blicke hat keine verdient. Unsere Autorin sagt, wie Sie dem weiblichen Po richtig huldigen

01.09.2014

Zunge

Mediziner zählen das von Schleimhaut überzogene Muskelorgan zum Verdauungstrakt. Nein, hier geht's nicht um Ihre Speiseröhre oder Ihren Magen, sondern um Ihre Zunge. Und auch wenn die Zunge tatsächlich bei der Vorverdauung hilft, so würden doch die meisten Menschen andere Funktionen nennen, um ihre Zunge zu beschreiben.

Denn das Organ ist vor allem für seine sinnlichen Fähigkeiten bekannt – die Zunge beherbergt die meisten Geschmacksknospen. Und die sind dafür verantwortlich, dass dem Gehirn beim Essen Informationen über den Geschmack der aufgenommenen Nahrung geliefert werden. Außerdem ist die Zunge ein wichtiger Part bei der Sprachbildung. Ohne sie könnten viele Laute nicht geformt werden. Ein Leben ohne Zunge wäre also  sprach- und geschmacklos. Aber nicht nur das: Uns fallen da noch weitere genüssliche Dinge ein, die Sie mit Ihrer Zunge anstellen können. Ohne sie wäre der Zungenkuss nicht drin und auch Oralverkehr hätte deutlich weniger Reiz. Guter Grund, Zungenbelag regelmäßig zu entfernen, bei hartnäckigem Belag sogar mit einem Zungenschaber. Wer küsst schon gerne eine belegte Zunge

Tipp: Beim Zwiebelschneiden müssen Sie immer weinen? Abhilfe schafft die Zunge. Zumindest dann, wenn sie beim Schneiden rausgestreckt wird. Die Feuchtigkeit der Zunge fängt die reizenden Stoffe aus der Zwiebel ab, bevor Sie in die Augen gelangen können.

18.08.2014

Sex im Urlaub

Ein Urlaubsflirt ist oft von kurzer Dauer. Wie aus Sex im Urlaub und dem schnellen Glück doch noch ein Stückchen Ewigkeit wird, soll Ihnen diese Geschichte zeigen

15.08.2014

Unvergesslicher Outdoor-Sex

Wir sagen Ihnen, wie Sie mit der Kraft der Elemente den unvergesslichsten Outdoor-Sex Ihres Lebens erleben

15.08.2014

So geht guter Sex im Urlaub

Was machen Sie im Urlaub? Lesen, schwimmen, sonnen? Wie langweilig! Sex ist doch viel besser. So wird's Ihr bester Sex im Urlaub

13.08.2014

Die gesunde Schärfe der Chilischote

Chilischoten sind nicht nur unschlagbar im Geschmack, sie schlagen auch Fettzellen k.o., da die Schärfe den Stoffwechsel ordentlich ankurbelt. Was die gesunde Schote noch alles zu bieten hat, lesen Sie hier

16.07.2014

Der beste Outdoor-Sex Ihres Lebens

Wer keine Gelegenheit für eine schnelle Nummer verpassen möchte, der sollte schnell sein. Hier die 7 besten Locations für heißen Outdoor-Sex

11.06.2014

Die perfekte Zahnbürste

An der richtigen Zahnbürste sollten Sie nicht sparen. Aber es muss nicht immer die teuerste Zahnbürste sein, die alle neuen und noch neueren Extrafunktionen hat. Eine Zahnbürste ist dann perfekt für Sie, wenn Sie damit die Zwischenräume möglichst gut erreichen und Ihr Zahnfleisch beim Zähneputzen nicht verletzt wird. Zahnbürsten mit kleinem Bürstenkopf sind praktischer. Verwenden Sie am besten morgens und abends verschiedene Zahnbürsten, das mindert die Bakterienbildung. Und wechseln Sie alle zwei bis drei Monate Ihre Zahnbürste aus, damit die Putzleistung nicht abnimmt. Wichtig für die Zahnpflege: Häufig wird beim Zähneputzen das Reinigen der Zunge vergessen. Dabei ist dieses von besonderer Wichtigkeit, da nur so alle Beläge im Mundraum verscheucht werden können – und Sie bekämpfen gleichzeitig üblen Mundgeruch. Im Idealfall benutzen Sie hierfür einen speziellen Zungenreiniger.

So putzen Sie richtig:
Die meisten putzen noch so, wie sie es als Kinder gelernt haben: mit kreisenden Bewegungen. Die so genannte Fones-Technik ist aber nicht sehr effektiv, weil sie die Zahnzwischenräume kaum erreicht. Zur Überraschung von  Experten sind die Putz­ergebnisse damit aber trotzdem immer noch besser als mit der theoretisch überlegenen Bass-Technik, bei der Sie mit der Bürste erst rüttelnde Bewegungen am Zahnfleischrand ausführen und dann in Richtung Kauflächen über die Zähne wischen. Die Methode ist einfach zu schwierig, viele Experten raten deshalb zur Fege-Technik: fegende Bewegungen mit der Bürste, jeweils „von rot nach weiß“. Elektrisch putzen geht anders: Sie setzen die Bürste am Zahnfleischrand locker an, arbeiten sich Zahn für Zahn vor.

11.06.2014

Tipps gegen Mundgeruch

Ob Sie Mundgeruch (Fachausdruck: Halitosis) haben oder nicht, merken Sie selbst nur schwer, da Sie an Ihren eigenen Geruch gewöhnt sind. Am besten bitten Sie jemand anderen, das kurz zu überprüfen. Oder Sie machen den – nicht ganz so zuverlässigen – Mundgeruch-Selbsttest: Lecken Sie mit Ihrer herausgestreckten Zunge einmal über den gereinigten Handrücken. Die feuchte Haut für einige Sekunden trocknen lassen, dann daran riechen.

Die Ursachen:
Wenn Sie bei sich üblen Mundgeruch feststellen, kann das viele Gründe haben. Kurzweilige können Nahrungsmittelreste oder eine zu geringe Speichelproduktion während der Nacht sein. Meistens ist Mundgeruch jedoch das Ergebnis von Bakterien – und diese sind wiederum das Resultat von mangelnder Mundhygiene. Wer also dauerhaft frei von Mundgeruch sein möchte, greift regelmäßig zu Zahnbürste und Zahnseide. Wichtig beim täglichen Zähneputzen: Sparen Sie die Zungenoberfläche nicht aus, da sich auch auf ihr gerne Bakterien sammeln, die Mundgeruch verursachen. Bleibt der Atem trotz regelmäßigem Zähneputzen penetrant, leiden Sie vielleicht an einer Zahnfleischerkrankung, gegen die Mundwässerchen wie Chlorhexidin helfen. Im Extremfall kann Mundgeruch auch die Ursache einer ernsthaften Erkrankung sein, zum Beispiel Magen- oder Lungenleiden. Hier empfiehlt sich der Gang zum Arzt, um das überprüfen zu lassen.

03.06.2014

Wilde Sexfantasien

Ihre Sexfantasien sorgen für mehr Action im Schlafzimmer. Ihre Liebste ist der Star, Sie führen Regie. Film ab!

01.06.2014

Sex mit der Ex

Die Trennungen schien endgültig, dann kam der Sex mit der Ex. Doch grundsätzlich gilt: Überlegen Sie gut, bevor Sie Zugabe fordern

07.05.2014

Kuss

Ein Kuss kann auf viele Arten geschehen: freundschaftlich oder erotisch, feucht oder trocken, mit oder ohne Zunge. Ein Kuss auf den Mund ist etwas anderes als ein Kuss auf den Hals. Ein guter Kuss unterscheidet sich von einem schlechten. Aber warum küssen sich Menschen überhaupt und kann man küssen lernen?

Wissenschaftler, die den Kuss erforschen, nennt man übrigens Philematologen. Manche dieser Wissenschaftler vertreten die These, der Kuss diente zunächst der Ernährung – vorgekaute Nahrung wird von Mund zu Mund gegeben. Daraus sei dann der Kuss entstanden. Zurück zu den vermeintlichen Wurzeln des Kusses sollten Sie aber nicht kehren: Nahrung und Nahrungsreste haben normalerweise bei einem Kuss nichts zu suchen. 

Okay, das dachten sie sich wahrscheinlich schon! Was macht also einen guten Kuss aus? Schwierige Frage. Denn wie bei vielen anderen Sachen gilt: Was die eine mag, mag die andere nicht. Ein paar Dinge, auf die Sie bei einem Kuss verzichten sollten, können wir Ihnen trotzdem mit auf den Weg geben. Küssen Sie nicht zu laut – lautes Schmatzen oder gar Schlürfen sind verboten! Reduzieren Sie auch Ihren Speichelfluss, damit der Kuss nicht zu feucht wird. Wenn Sie an Ihrer Lippe knabern, übertreiben Sie es nicht. Auf Schmerzen können viele bei einem Kuss verzichten. 

Tipp: Eine der erogensten Zonen der Frau ist ihr Hals. Also los, küssen Sie ihn. Kribbeln erzeugen Sie mit dem Federkuss. So geht's: Lippen leicht öffnen und mit dem Mund über die Haut im Nacken streichen – ohne Zähne.

04.05.2014

So läuft eine Bierverkostung ab

Bier lässt sich ähnlich verkosten wie Wein. Der Weltmeister der Biersommeliers, Sebastian Priller vom Brauhaus Riegele in Augsburg, sagt, wie so eine Bierverkostung auszusehen hat

20.04.2014

Kondome richtig überziehen

Aufreißen, rausholen, drüber. Oder? Was Sie beim Überziehen eines Kondoms beachten sollten

 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9»
Partner
Mitmachen
Gewinnspiele

GOLDEN TOAST ruft zum Kampf der Geschlechter auf

GOLDEN TOAST ruft zum Kampf der Geschlechter auf

Grillen ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben den Geruch von gegrilltem Fleisch, Gemüse oder Fisch? Ihre Freunde beneiden Sie um Ihre Grill-Rezepte? Dann machen Sie mit beim großen GOLDEN TOAST Grill-Duell!

JETZT MITMACHEN

Urbane Laufworkshops der TK gewinnen

Die Techniker Krankenkasse verlost Urbane Laufworkshops in Berlin, Köln und München. Jetzt bewerben!

City-Hindernisläufe wie der Men's Health Urbanathlon erfordern Kraft, Ausdauer, Koordination und Technik. Die TK verlost Laufworkshops in Berlin, Köln und München. Jetzt bewerben!

JETZT MITMACHEN

Gewinnen Sie jetzt eine Reise nach Paris!

Invictus Award 2013

Gewinnen Sie die Teilnahme bei der diesjährigen Preisverleihung des Invictus Awards in Paris. Seien Sie live dabei, wenn der Sieger 2015 gekürt wird

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele