Alles zum Klettern

Klettern: Hoch hinaus und gut trainiert

In Deutschland gibt es mittlerweile 350.000 Sportkletterer. Das ist fünfmal so viele wie noch Mitte der 90er-Jahre und ein klares Zeichen dafür, das Klettern schon lange nicht mehr nur ein Trendsport ist. Generell gibt es beim Klettern drei verschiedene Typen:

  • Die Freikletterer (Nutzen Technik nur zum Sichern, nicht um sich fortzubewegen)
  • Technische Kletterer (benutzen Hilfsmittel auch direkt zum Aufstieg) und
  • Sportkletterer (klettern in Kletterhallen-, und Gärten). Die populärste Form des Kletterns ist mittlerweile vor allem das Freiklettern, aber auch das Sportklettern ist beliebt. Dabei sind die Routen meist schwieriger, das Verletzungsrisiko ist aber geringer.

Sponsored Section Anzeige