Angst

Angst

Als Warnsignal macht Angst auf Gefahren und Risiken aufmerksam. Sie dient Ihrem Selbsterhaltungstrieb und ist eine gesunde, normale Reaktion. Als Nervosität gibt Sie Ihnen vor Prüfungen den Adrenalinkick, den Sie für den Erfolg brauchen. Bloß, wenn die Panik Sie als gesteigerte Angst im Leben behindert und blockiert, sollten Sie etwas dagegen unternehmen. Es gibt vor allem drei Arten von solchen Phobien: Angst vor einer bestimmten Sache (etwa Spinnen), Angst vor Öffentlichkeit und fremden Menschen und Angst vor unbekannten Orten und davor, mit Menschen in engen Räumen eingesperrt zu sein (Agoraphobie).

Tipp zur Selbsthilfe: Angst-erregende Situationen kann man nicht völlig vermeiden. Spielen Sie Ihre Angst nicht herunter oder unterdrücken sie. Besser Sie lernen, mit den Auslösern umzugehen, indem Sie sich Schritt für Schritt damit konfrontieren. Zum Beispiel erst mit Fotos einer Spinne, dann mit einer toten und dann mit einer lebendigen. Wichtig: Machen Sie sich dabei immer klar, dass das, was Sie fürchten, nicht passieren wird.

Sponsored SectionAnzeige