Appetitzügler

Appetitzügler: Hilfe gegen Heißhunger?

Wer sich schon einmal daran probiert hat, weiß: Abnehmen ist nicht leicht. Hilfe bei dieser Aufgabe versprechen Hersteller sogenannter Appetitzügler oder auch Appetithemmer. Wie der Name schon sagt, sollen diese Pillen gegen Heißhunger helfen und Sie so beim Abnehmen unterstützen. Ist es also doch nicht so schwer, mit Diät und Co. Gewicht zu verlieren? 

Ganz so einfach ist es leider nicht. Denn das, was die Hersteller so versprechen, entpuppt sich teilweise als dicke Enttäuschung. So haben sich verschiedene Forscherteams in einer Reihe von Studien mit Appetitzüglern auseinandergesetzt. Zwar konnnte zum Teil die Wirkung der Pillen bestätigt werden: Es trat tatsächlich ein Gewichtsverlust bei einem Teil der Probanden ein. Jedoch warnen die Forscher vor Nebenwirkungen und zudem normalisierte sich das Gewicht wieder nachdem die Pillen abgesetzt wurden. Verglichen mit der Wirkung überwiegt offensichtlich das Risiko: In einer kanadischen Studie, die 20.000 Übergewichtige untersuchte, konnte beim besten Präparat nur ein Gewichtsverlust von durchschnittlich 5 Kilo im Jahr verbucht werden.

Gibt's also keine Wundermittelchen gegen zuvel Appetit und Speck auf den Hüften? Doch! Sie müssen nur nicht gleich zum Medizinschrank greifen, um weniger zu essen. Auch natürliche Appetitzügler und Tipps können eine Waffe im Kampf gegen überflüssige Pfunde sein. Diese gesunden Appetitzügler kommen ganz ohne Nebenwirkungen daher

  1. Frühstücken Sie! Fast unabhängig von dem, was Sie essen (im Idealfall gesund), ist das Frühstück ein Appetitzügler und sollte zu einer richtigen Ernährung dazu. Denn wer das Frühstück überspringt, wird spätestens am Mittag mit einer Heißhungerattacke bestraft. Das morgendlich Mahl schützt Sie also vor dem Fettjieper am Mittag. 
  2. Snacken Sie gesund! Ein Blutzuckerspiegel, der Achterbahn fährt, wirkt sich negativ auf Ihren Hunger aus. Beruhigen können Sie den Spiegel mit dem Verzicht auf kurzkettige Kohlenhydrate, also vor allem Zucker. Checken Sie Ihre Snacks also auf jegliche Art von Zucker (auch Rohrohrzucker und ähnliches) und erstetzen Sie die Fallen durch gesunde Snacks wie Nüsse. 
  3. Erfrischen Sie Ihren Atem! Ein frischer Atem kommt nicht nur bei Ihrer Umgebung gut an, sondern hilft auch gegen Hunger. Zähneputzen oder auch Kaugummi sowie Pfefferminztee nach dem Hauptgang sagen Ihrem Körper, dass die Nahrungsaufnahme nun beendet ist. Der Heißhunger auf Süßes bleibt aus.  
  4. Treiben Sie Sport! Sport hilft beim Abnehmen, klar! Aber Sport kurbelt laut einer Studie der Universität Santiago de Chile nicht nur den Stoffwechsel an, sondern ist ein idealer Appetitzügler.