Asiatische Rezepte sind besonders vielseitig

Asiatische Rezepte: Vielseitig, bunt und im Wok zubereitet

Bunt ist gesund – so könnte das Motto asiatische Rezepte lauten. Doch asiatisch ist nicht gleich asiatisch.  Denn die Rezepte vereinen die Kochkultur der Länder von Südostasien und Ostasien. Jedes Land hat dabei seine Besonderheiten und jedes Rezept wird mit unterschiedlichen Zutaten zubereitet. Ein weiterer gemeinsamer Nenner: Fernöstliche Kochkunst zeichnet sich besonders durch frisches und knackiges Gemüse aus, das mit einer Vielzahl an Aromen und Gewürzen ergänzt wird. Ob Möhren, Chinakohl, Porree oder Brokkoli – ohne Gemüse keine asiatischen Küche. Wir zeigen Ihnen die besten asiatischen Rezepte: gesund, lecker und einfach zu kochen.

Asiatische Rezepte: Gesund kochen nach Farben

Was für die deutsche Küche mit der Unterschiedung zwischen brauner und heller Soße undenkbar ist, ist seit Jahrhunderten Bestandteil der asiatischen Küche: In Asien wird nach Farben gekocht. Jeder Farbton bringt andere Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe in das Gericht ein. Je bunter die asiatischen Rezepte, desto gesünder sind die Inhaltsstoffe darin kombiniert. Möhren und Süßkartoffeln etwa liefern Betacarotin. In grünem Spargel und Brokkoli steckt Lutein und Zeaxanthin mit antioxidativer Wirkung. Rote Paprika hat viel Vitamin C und Lycopin – der Pflanzenfarbstoff kann Krebs vorbeugen. Ergänzt werden die asiatischen Rezepte mit Eiweiß aus Tofu, Fisch oder Fleisch. Eine weitere für die asiaische Küche typische Zutat ist der Reis. Oft wird Reis verschiedenster Sorten als Beilage zum Gericht serviert – sei es Basmati- oder Jasminreis. Auch Nudeln wie gebratene Weizennudeln oder Glasnudeln sind fester Bestandteil asiatischer Rezepte.

Curry, Ingwer, Chili & Co.: Die Gewürzpalette ist groß und vielseitig

Erst die exotischen Gewürze verleihen asiatischen Gerichten ihren typischen Geschmack. Neben Curry, Ingwer, Chili und Kurkuma hat vor allem das Zitronengras eine große Bedeutung in der asiatischen Küche. Es dient hauptsächlich dem Aroma: Das lange, schilfartige Gras, wird dem Essen lediglich als Geschmacklieferant beigegeben, aber nicht mitgegessen. Das frische Aroma passt besonders gut zu Fisch, Meeresfrüchten oder Gerichten mit Hähnchenfleisch. Auch Koriander ist in der asiatischen Küche nicht wegzudenken – es verleiht jedem Gericht einen erdig-moschusartigen Geschmack und sorgt für eine zitronige Note. Wer allerdings gerne Sushi isst und zubereitet, darf auf Wasabi nicht verzichten. Die scharfe, japanische Meerrettichpaste verleiht dem Sushi den gewissen Kick.

Wok, Sushi & Co.: Die besten Tipps, um asiatische Rezepte zuzubereiten

Um asiatische Rezepte möglichst realistisch nachzukochen, schaffen Sie sich am besten einen robusten und hochwertigen Wok an. Damit können Sie dämpfen, braten, kochen, blanchieren – und pfannenrühren – die typisch asiatische Zubereitungsart. Beim Pfannenrühren werden Gemüse und Fleisch separat bei hohen Temperaturen bis zum optimalen Garpunkt gebraten und am Ende wieder vereint. So bleibt das Gemüse bissfest und Vitamine und Mineralstoffe erhalten. Wichtig: Nur das untere Drittel des Wok sollte gefüllt sein, da sonst die Temperatur zu weit sinkt.

Um die japanische Spezialität Sushizuzubereiten brauchen Sie nicht nur etwas Übung und Geschick, sondern auch die richtige Ausrüstung und Zutaten. Spezieller Rundkornreis, frischer Fisch, Nori-Blätter, Gemüse wie Gurken und Avocado und natürlich Wasabi sind hierbei unverzichtbar. Um die die Nori-Blätter zusammenzurollen, greifen Sie zu einer kleine Bambusmatte. Die können Sie zudem mit Frischhaltefolie umwickeln – das vereinfacht den Vorgang. Jetzt können Sie beim Sushi rollen Ihrer Kreativität freien Lauf lassen: Seien es Nigiri, Maki oder Inside-Out-Rolls.

Asiatische Rezepte in unserer Rezept-Datenbank

In unserer Rezept-Datenbank finden Sie viele Rezepte der asiatischen Kochkultur. Außerdem finden Sie hier Geheimtipps, mit denen Sie jedes Gericht in eine asiatische Köstlichkeit verwandeln. Probieren Sie es aus: Sie werden merken, dass es gar nicht so schwierig ist, asiatisch zu kochen. Neben Tipps, wie Sie Wokgerichte clever zubereiten, finden Sie hier Tipps, wie Sie Sushi selber zubereiten können – Guten Appetit!