Kompromisslose Haarentfernung durch Brazilian Waxing

Brazilian Waxing: Kompromisslose Haarentfernung

Brazilian Waxing hat seinen Ursprung – nicht ganz überraschend – in Brasilien. Dort wird die etwas schmerzhafte Methode schon seit den 1960er Jahren von so genannten "Depiladoras" praktiziert. Beim Brazilian Waxing werden alle Körperhaare mit warmem Wachs entfernt. Dabei wird das Wachs mit einem Holzspachtel auf die zu enthaarende Stelle im Intimbereich (oder woanders) aufgetragen. Nachdem das Wachs fest geworden ist und dabei die Härchen "einklemmt", wird es entgegen der Haarwuchsrichtung abgezogen.

Speziell: Anders als beim normalen Wachsen, gibt es beim Brazilian Waxing keine Stoffstreifen, sondern das verfestigte Wachs wird gleich abgezogen. Damit Mann den Schmerz beim Abziehen des Wachses auch erträgt, sollten er vorher einige Vorbereitungen treffen.

So geht's: Nehmen Sie vor dem Waxing ein heißes Bad. Das öffnet die Poren der Haut und beugt Hautirritationen vor. Benutzen Sie außerdem ein Peeling, dann werden die Haarwurzeln gereinigt und das "Ratsch" des Wachsstreifens sorgt nicht automatisch für Gesichtsakrobatik. Mittlerweile gibt es in jeder Stadt Waxing Studios, die Brazilian Waxing anbieten. Die Preise liegen für die Bikinizone bei etwa 20 Euro und für den gesamten Po bei zirka 40 Euro.