Business-Dress für ihn

Business Mode: So sieht Mann erfolgreich aus

Die Karriere zündet nicht? Vielleicht liegt's am am fehlenden Gefühl für Business-Mode. Ausgewaschene Kapuzenpulli und Tennissocken gehören in den Hobby-Keller, nicht an den Arbeitsplatz! Oberste Regel im Büro: Entfernen Sie sich nicht zu sehr von der (unausgesprochenen) Kleiderordnung. Vor allem im konservativen Milieu gehört zum Dress Code die richtige Business-Mode: Anzug, Krawatte, Schnürer, Aktentasche. Schauen Sie nur auf den obersten Film-Gentleman James Bond. Der vereinigt Stilsicherheit und Eleganz. Leichter erreichbar: der örtliche Herrenausstatter.

Achtung: Besonders die Krawatte ist eine Visitenkarte im Reich der Business-Mode. Also keine Muster mit Benjamin Blümchen oder das Wappen des örtlichen Fußballvereins! Seien Sie vorsichtig, wenn Sie die Krawatte binden, lösen Sie den Knoten nach dem Tragen, rollen Sie das Teil zusammen, wenn’s wieder in den Schrank wandert. Und last but noch least: Lassen Sie Ihre Anzüge in regelmäßigen Abständen reinigen!

Sponsored SectionAnzeige