Das Gesicht

Frauen erkennen Untreue am Gesicht

Das Gesicht eines Menschen sagt meist mehr als 1000 Worte. Gesichter beziehungsweise Gesichtsausdrücke verraten Ihnen häufig wie andere ticken – ob Ihr Gegenüber beispielsweise wütend, erfreut, erregt oder auch ängstlich ist. Auch die Gesichtsform spielt eine große Rolle. Ob schmal, breit oder rund – je nach Gesichtsform können Sie Ihren Style anpassen, wie zum Beispiel Ihre Frisur. Denn nicht jede Frisur passt zum Gesicht eines Mannes. Der passende Haarschnitt lässt Sie nicht nur gut aussehen, er ist auch in der Lage, Ihre natürliche Gesichtsform zu optimieren.

So erkennen Sie Ihre Gesichtsform:

Gesichtsform: Schmales Gesicht
Schmale Gesichter weisen eine hohe Stirn und ein längliches Kinn auf. Die Wangenknochen sind meist flach und unscheinbar.
Gesichtsform: Rundes Gesicht
Wer ein rundes Gesicht hat, weist meistens eine abgerundete Stirn- und Kinnpartie auf. Dadurch wirkt diese Gesichtsform eher großflächig. Bei der runden Gesichtsform sind Wangen und Stirn etwas gleich breit.
Gesichtsform: Ovales Gesicht
Die ovale Gesichtsform wirkt sehr ausgeglichen und wird häufig als „ideale Gesichtsform“ bezeichnet. Kinn und Stirn sind schmal, die Wangenknochen ausgeprägt.
Gesichtsform: Viereckiges Gesicht
Viereckige Gesichter wirken meist markant und männlich. Stirn, Wangen und Kinn sind gleichmäßig breit und ausgeprägt.

Die Form des Gesichts ist natürlich nicht nur im Hinblick auf die Frisur wichtig, sondern hilft Ihnen auch beim Brillenkauf.

Sponsored Section Anzeige