Fahrstil

Fahrstil: So fahren Sie besser Auto

Über die Hälfte aller Männer (60 Prozent) glaubt, ihr Fahrstil sei besser als der von Frauen. 14 Prozent der Kerle, so die bereits zitierte Men's-Health-Umfrage, meinen gar, das Autofahren sei ihnen in die Wiege gelegt, ein guter Fahrstil also genetisch verankert.

Wenn Sie unter gutem Fahrstil nicht die Gefährdung anderer Autofahrer oder das Übertreten von Verkehrsregeln verstehen, dann hinkt die Selbstwahrnehmung der Männer ein wenig. Zumindest die Unfallstatistik belegt, so eine Studie des Auto Clubs Europa, dass Frauen sicherer oder zumindest zurückhaltender fahren als Männer. Ein weiterer Grund seinen Fahrstil zu ändern: Sie können Geld sparen. Laut ADAC kann allein durch das Ausrollen vor einer roten Ampel rund 220 Euro pro Jahr (bei durchschnittlichem Jahresverbrauch) gespart werden.

Tipp: Wer durch seinen Fahrstil Sprit sparen will, setzt am besten folgende Ratschläge sofort um. Beschleunigen Sie schnell, schalten dabei aber früh hoch (Orientierung: 2000 U/min). Ist die Zielgeschwindigkeit erreicht, fahren Sie niedertourig im höchstmöglichen Gang. Fahren Sie außerdem vorausschauend und nutzen Sie breim Bremsen so wenn möglich die Motorbremswirkung. 

Sponsored SectionAnzeige