Fettabsaugen

Fatburning: Weg mit dem Speck!

Für die Schönheit unters Messer legen? Ja, sagt etwa ein Viertel der Männer in einer Online-Umfrage – Fettabsaugen stand dabei ganz oben in der Liste der Eingriffe. Fettabsaugen scheint für viele ein einfacher Weg zu einem schwer erreichbaren Ziel: einem schlanken Bauch.

Ganz so unbedacht sollten Sie sich dann aber nicht in die Hände eines Chirurgen begeben. Jede Operation birgt ein Risiko. Auch wenn Ihr gewählter Arzt erfahren ist und der Eingriff nicht kompliziert, sind Komplikationen nie ausgeschlossen. Fettabsaugen ist außerdem eine teure Angelegenheit. Je nach Problemzone müssen Sie bis zu 5000 Euro auf den Klinikthresen legen. Und wenn Sie sich etwa Bauchfett absaugen lassen, müssen Sie außerdem bedenken, dass Sie nach der OP Ihren Lebensstil trotzdem ändern müssen. Denn Fettabsaugen schützt Sie nicht davor, neues Bauchfett anzusetzen.

Eine OP lohnt sich wohl nur für Männer, die Problemzonen haben, die nicht mit Sport und Ernährungsumstellung in den Griff zu bekommen sind. Haben Sie so eine vermeintliche Problemzone, lassen Sie sich gut beraten: Der Weg zu einem schlanken Körper ist ohne OP meist der bessere – auch wenn er durchaus länger dauern kann.

Übrigens: Für Übergewichtige ist Fettabsaugen leider nichts. Denn es können nur maximal 4 bis 5 Liter Fett abgesaugt werden. Weiteres Absaugen von Fett stellt ein Gesundheitsrisiko dar.

Sponsored SectionAnzeige