Für jedes Wetter gut ausgerüstet mit Funktionskleidung

Funktionskleidung: Für jedes Wetter ausgerüstet

Mit der richtigen Funktionskleidung sind Sie für jedes Wetter perfekt ausgerüstet und sehen im Idealfall noch gut aus. Outdoor-Sportler sollten sich nach dem Zwiebelprinzip kleiden, also mehrere Funktionskleidungs-Schichten übereinander tragen. Das Konzept funktioniert so: 

1. Schicht: Funktionswäsche, die Schweiß schnell von der Haut weg transportiert
2. Schicht:
eine luftige Isolationsschicht, die je nach Wetterlage aus einem Funktionshemd und wärmendem Fleece, das die Feuchtigkeit weiterleitet, oder einer Softshelljacke besteht.
3. Schicht:
eine Jacke, die alle Wetterlagen (Regen, Wind, Kälte) aushält und die dazu passende atmungsaktive Hose.

Das Material Ihrer Funktionskleidung sollte atmungsaktiv sein und Feuchtigkeit schnell nach außen transportieren (Baumwolle meiden, da diese die Feuchtigkeit speichert). Für extreme Verhältnisse bieten sich wind- und wasserfeste Jacken als äußere Hülle an. Praktisch sind zum Beispiel wasserdichte Reißverschlüsse, eine individuell verzurrbare Kapuze, Bündchen sowie Unterarmbelüftung.