Gesunde Snacks

Gesunde Snacks: Nüsse und getrocknete Früchte

Jeder kennt es: Das Nachmittagstief und das Heißhungergefühl zwischen den Hauptmahlzeiten. Schnell wird nach Süßigkeiten und Co. gegriffen, um Energiebedarf und Hunger zu stillen. Doch das ist alles andere als gesund – die zuckerhaltigen Leckereien lassen den Blutzuckerspiegel kurzfristig ansteigen. Leider sinkt der anschließend genauso schnell wieder und das Sättigungsgefühl bleibt aus. Folge: Sie bekommen nur noch mehr Hunger. Ein Teufelskreis. Wir sagen Ihnen hier, was dagegen hilft, welche Snacks gesund sind und Sie so gestärkt und satt durch den Tag kommen.

Nüsse, Mandeln & Co. – gesunde Snacks für Zwischendurch

Statt zu fettigen Croissants oder kalorienhaltigen Keksen zu greifen, sollten Sie lieber auf Schalenfrüchte und Obst setzen. Als gesunde Snacks gelten beispielsweise Nüsse, besonders Mandeln, Cashews, Walnüsse oder Haselnüsse. Auch Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne können Sie ohne Reue snacken. Als gesunder Snack für die Arbeit eignet sich auch Obst perfekt, wie Mandarinen, Apfelspalten, Bananen oder Wassermelone. Diese Snacks bieten einen guten Ausgleich für Ihre Ernährung – sie sättigen und sind zudem gesund. Vor allem sind diese Snacks fürs Büro gut geeignet: Besonders Nüsse enthalten zwar viele Kalorien, liefern aber gesunde Fette und kurbeln die Hirnleistung an. Auch Gemüse kann als kleine Zwischenmahlzeit problemlos gesnackt werden: Sellerie, zum Beispiel, eignet sich hier perfekt. Da Sellerie zu etwa 95 Prozent aus Wasser besteht, ist er ein super low carb Snack. Weitere gesunde Gemüse-Snacks: Möhren, Paprika, Radieschen oder Gurken. Um diesen Snacks das gewisse Etwas zu verleihen, können Sie einfache Dips, die auf wenigen Kalorien basieren, zubereiten. Beispielsweise eignen sich Dips aus Quark oder Joghurt, die mit Gewürzen wie Salz, Pfeffer, Paprikapulver oder Knoblauch verfeinert werden können. Tipp: Wenn Sie trotzdem nicht auf Süßigkeiten am Arbeitsplatz verzichten können, können Sie zwischendurch auch auf folgenden Snack zurückgreifen: Zartbitterschokolade mit einem hohen Kakaoanteil. Die verfügt über Flavanolen – einer Gruppe von Pflanzenwirkstoffen, die gesundheitsfördernd sind. Sie bringen außerdem eine erhöhte Konzentration an Stickstoffmonoxid mit sich, das die Blutversorgung verbessert.

Gesunde Snacks für Sportler

Besonders Sportler sollten viel Wert auf eine ausgewogene Ernährung legen – und da gehören Snacks definitiv dazu, um die Leistungsfähigkeit auch dauerhaft aufrecht zu erhalten. Getrocknete Feigen, Datteln oder Aprikosen sind beispielweise eine erstklassige Ballaststoffquelle. Sie versorgen den Körper mit lange anhaltender Energie und sind somit der ideale Snack vor einem Workout. Außerdem enthalten sie einen hohen Prozentsatz Kalium – ein wichtiges Mineral für die Beschleunigung der Regeneration. Sportler sollten zudem auf eiweißhaltige Snacks setzen: Eiweiß – oder auch Protein genannt – trägt nämlich zum Aufbau und Erhalt von Muskelmasse bei. Geeignete proteinhaltige Snacks wären demnach Vollkornbrot mit Hüttenkäse oder Nüsse.  

Sponsored Section Anzeige