Gleitmittel

Gleitmittel: Reibungsloses Vergnügen

Eines der beliebtesten Hilfsmittel beim Sex sind Gleitmittel. Kein Wunder: Ist es zu trocken, hat keiner von beiden so richtig Spaß bei der Sache. Aber nicht alles, was sich auf den ersten Blick als Gleitmittel anbietet, sollten Sie auch nutzen. Eins ist klar: Auf Küchenutensilien wie Olivenöl verzichten Sie besser. Aber auch von den Gleitmitteln, die Sie im Sexshop oder in der Apotheke finden, ist nicht jedes das richtige für Sie.

Gleitmittel aus der Apotheke und Co. unterscheiden sich in ihren Inhaltsstoffen und damit in ihrer Anwendung. So gibt es Gleitmittel auf Wasser-, auf Öl- und auf Silikonbasis:

  • Gleitmittel auf Wasserbasis sind kondomfreundlich und leicht abwaschbar. Manko: Sie bleiben nicht so lange gleitschig und im Wasser funktionieren Sie nicht.
  • Gleitmittel auf Ölbasis halten sehr lange und das auch im Wasser, dafür sind sie schwerer abwaschbar und alles andere als kondomfreundlich. 
  • Silikonhaltige Gleitmittel bleiben lange glitschig und sind auch kondomfreundlich. Allerdings ist noch nicht ganz klar, welche langfristigen Auswirkungen der Einsatz von Gleitmitteln auf Silikonbasis auf die Gesundheit haben kann.   

Gleitmittel gibt's außerdem in verschiedenen Geschmacksrichtungen, manche wärmen auch und regen so die Durchblutung an. Gleitmittel sind also nicht nur Hilfsmittel, sondern auch Sexpsielzeug. Gleitmittel können, richtig eingesetzt, Ihren Sex besser und aufregender machen.

Sponsored SectionAnzeige