Haarausfall bei Männern

 Haarausfall Männer: Durch Testosteron verursacht

Wussten Sie, dass Haarausfall bei der Hälfte aller Männer beginnt, wenn sie dreißig Jahre alt werden? Aber auch Haarausfall bei jungen Männern ist leider keine Seltenheit. Falls auch Ihnen täglich mehr als 100 Haare ausfallen, sollten Sie sich Gedanken über drohende Geheimratsecken machen. Ab dieser Menge ausgefallener Haare wird es bedenklich.

Haarausfall testen

Wer der Meinung ist, dass er täglich mehr als 100 Haare verliert, sollte ein so genanntes Computer-Trichogramm vornehmen. Bei diesem Haarausfall Test wird eine kleine Stelle des Haupthaars rasiert und 3 Tage später analysiert, wie viele Haare nachgewachsen sind (Kostenpunkt: etwa 55 Euro)

Ursache für Haarausfall bei Männern ist das Sexualhormon Testosteron – Inbegriff von Männlichkeit und leider auch verantwortlich für Haarausfall. Das Abbauprodukt des männlichen Hormons ist nämlich dafür verantwortlich, dass sich die Wachstumsphase der Haare verkürzt, was letztendlich zum Absterben der Haarfollikel führt – und zur Glatze.

Maßnahmen gegen den Kahlschlag

Was tun gegen Haarausfall: Männer, die um die Dreißig Jahre alt sind, leiden häufig unter Geheimratsecken. Da stellt sich die Frage: Was tun gegen Haarausfall? Neben dem Toupet oder einer teuren Haartransplantation (kostet mehrere tausend Euro) gibt es auch viele Medikamente und Shampoos gegen Haarverlust. Die können verlorene Haare jedoch nicht neu wachsen lassen, sondern nur weiterem Haarausfall vorbeugen.

Medikamente gegen Haarausfall

Eines der bekanntesten Anti-Haarausfall Medikamente ist Procepia, das seit 1999 auf dem deutschen Markt erhältlich ist. Entwickelt wurde dieses Haarausfall Medikament, das den Haarwachstum anregt, von Keith Kaufmann

Sponsored Section Anzeige