Kuss

Werden Sie zum Kuss-Experten

Wild, zärtlich oder freundschaftlich – ein Kuss kann auf viele Arten geschehen und viele Bedeutungen haben. Aber warum küssen sich Menschen überhaupt? Kann man das gute Küssen lernen? Was ist der richtige Ort für den ersten Kuss und wie leite ich diesen Kuss am besten ein? Werden Sie mit unserer Hilfe zum Kuss-Experten!

Wieso küssen sich Menschen eigentlich?

Philematologen – so nennt man Wissenschaftler, die den Kuss erforschen – vertreten die These, dass der Kuss zunächst der Ernährung diente: Vorgekaute Nahrung wurde von Mund zu Mund gegeben. Daraus sei dann der Kuss entstanden. Eine weitere Theorie geht davon aus, dass die orale Phase des Kindes die Ursache fürs Küssen ist. Angefangen beim Saugen an der Brust der Mutter reicht diese Entwicklungsphase bis zum Ende des ersten Lebensjahres: Hier steckt das Kleinkind möglichst alles, was es greifen kann, zum Erkunden in den Mund. Einig sind sich die Philematologen aber bis heute noch nicht, wie es dazu kam, dass sich Menschen küssen. Fest steht: Der Kuss gehört zu den zärtlichsten Gesten zwischen zwei Menschen.

Handkuss, Engelskuss & Co. – verschiedene Arten zu küssen

Geküsst wird sich nicht nur auf den Mund: So begrüßt ein wahrer Gentleman seine Liebste beispielsweise mit einem leichten Kuss auf dem Handrücken. Ein Kuss auf die geschlossenen Augenlieder wird als Engelskuss bezeichnet und ein Luftkuss wird von der Hand aus zum Partner hinüber gepustet. Übrigens: Viele Menschen begrüßen sich mit einem Kuss auf die Wange, während Inuits sich die Nasen aneinander reiben. Hier finden Sie außerdem weitere wichtige Kusstechniken.

Der erste Kuss – so küsst es sich am besten!

Das erste Date, (vielleicht) der erste Kuss – aber was macht einen guten Kuss aus? Wie soll man(n) seine Herzensdame am besten küssen? Schwierige Frage. Denn: Was die eine mag, mag die andere nicht.  Wir haben trotzdem ein paar wertvolle Tipps für Sie zusammengestellt:

  1. Küssen Sie nicht zu laut – Lautes Schmatzen oder gar Schlürfen sind absolut tabu!
  2. Bitte nicht zu feucht – Reduzieren Sie Ihren Speichelfluss, damit der Kuss nicht zu feucht wird.
  3. Immer schön behutsam – Wenn Sie an Ihrer Lippe knabbern, dann übertreiben Sie es nicht. Auf Schmerzen können viele bei einem Kuss verzichten.
  4. Tasten Sie sich vor – Immer schön langsam! Ein guter Kuss startet zunächst ohne Zunge und mit nur leicht geöffneten Lippen. Erst danach dürfen Sie sich langsam mit der Zunge vortasten.
  5. Lippenpflege für einen zarten, weichen Kuss – sorgen Sie dafür, dass Ihre Lippen zart und weich sind. Das ist die beste Voraussetzung für einen schönen, ersten Kuss.

Schön und gut, aber wie leitet man jetzt den ersten Kuss ein? Und welcher Ort eignet sich dafür am besten? Am besten Sie suchen sich einen ruhigen Ort aus, an dem Sie ungestört sind. Sei es bei einem Waldspaziergang, Zuhause auf dem Sofa oder im Auto – Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Lesen Sie hier, welchen Ort die Men's-Health-Leser für den ersten Kuss bevorzugen. Kommen Sie sich langsam näher, in dem Sie beispielsweise Ihren Arm um Ihre Herzensdame legen und testen Sie, ob diese Ihre Nähe zulässt. Tasten Sie sich dann langsam an den ersten Kuss ran. Tipp: Eine sehr erogene Zone der Frau ist ihr Hals. Also los, küssen Sie ihn. Kribbeln erzeugen Sie mit dem Federkuss. So geht's: Lippen leicht öffnen und mit dem Mund über die Haut im Nacken streichen – ohne Zähne.

Sponsored Section Anzeige