Mountainbike

Die besten Mountainbikes 2014

Um über Stock und Stein durch das Gelände zu heizen, brauchen Sie ein Mountainbike – aber welches? Denn Mountainbike ist nicht gleich Mountainbike. Je nach Einsatzgebiet haben Sie die Wahl zwischen Racebike, All-Mountain, Tourer und Enduro.

Racebikes sind leicht, schnell und ideal für Rennpfade, sogenannte Trails. Die Sportmaschinen wiegen meist nur zwischen 8 und 11 Kilo und sind deshalb für ambitionierte Fahrer geeignet, die Bestzeiten jagen wollen.  

All-Mountain-Räder sind vielseitig, robust und sowohl für steile Abhänge als auch bergauf geeignet. Die vollgefederten Maschinen für härteres Gelände sind vor allem für Mountainbiker, die für jedes Gelände gewappnet sein wollen.

Tourer sind die Bikes für alle Tage. Tourer gibt es als Hardtails oder Fullys, also frontgefedert oder vollgefedert. Vor allem für Einsteiger und Hobby-Biker, die auch viel auf gefestigten Wegen heizen, sind Tourer ideal.

Enduros sind die Mountainbikes fürs Grobe. Lange Federwege garantieren bei schnellen Downhills, steilen Bergabfahrten mit Hindernissen und Sprüngen, dafür, dass man mit dem Bike dennoch weich landet. Wer also richtig bergab heizen will und kein Gelände scheut, greift am besten zum Enduro.

Sponsored SectionAnzeige