Mutter

Mutter: Erste und lebenslange Beziehung

Die Mutter ist sprichwörtlich die erste Frau im Leben eines Mannes. Auch wenn er im Laufe der Zeit noch zahlreiche wichtige Frauen kennenlernen wird, seine Mutter wird stets eine Sonderrolle einnehmen. Aber wie bei jeder Beziehung zu einer Frau ist die Mutter-Sohn-Beziehung nicht immer einfach. Hier gilt es Regeln für ein harmonisches Miteinander zu finden.  

Eine Tatsache, die gestandene Männer häufig nur schwer akzeptieren wollen: Für die Mutter bleiben er immer ihr Kind. Zwar hat das Vorteile, doch die Bemutterung artet bisweilen auch in Bevormundung aus. Und die kann sich dann auf die Beziehung zu anderen Frauen auswirken. Denn die wollen erwachsene Männer – keine, die an einer imaginären Nabelschnur hängen.

Sehen Sie Tendenzen zum Muttersöhnchen bei sich?

Ruft Ihre Mutter jeden Tag zur Essenszeit an? Machen Sie – sanft, aber entschieden klar, dass diese Zeit wichtig für Sie und Ihre Partnerin ist. Bekämpft oder ignoriert Ihre Mutter Ihre Freundin? Dann beziehen Sie klar Stellung für Ihre Partnerin (wenn sie Ihnen etwas bedeutet!). Ihr Mutter wird und kann Sie nicht "verlassen", und Sie vermeiden damit ein langfristiges Beziehungsproblem, das bei vielen bis zur Trennung führt.