Oralverkehr: Sex auf "Französisch"

Nicht nur Männer stehen auf Oralverkehr

Ziel beim Oralverkehr – auch Oralsex oder Sex auf „Französisch“ genannt – ist es, den Partner mit dem Mund zu befriedigen. Oft dient der Oralsex zum Vorspiel beim Sex. Dabei lässt sich zwischen zwei Arten von Oralsex unterscheiden: Fellatio und Cunnilingus. Fellatio – oder besser Blowjob – ist der Oralverkehr für Männer, während Cunnilingus den Oralverkehr bei Frauen bezeichnet. Wir geben Ihnen die besten Tipps für den Oralverkehr und sagen Ihnen, wie Sie Ihre „Französisch-Kenntnisse“ erweitern können.

Cunnilingus: Die Frau oral befriedigen

Nicht nur Männer stehen darauf, oral befriedigt zu werden. Immer mehr Frauen lieben es, wenn der Partner sie unterherum verwöhnt, denn für viele Frauen ist dies der schnellste Weg zum Orgasmus. Beim Cunnilingus geht es darum, die Vulva – also die äußeren Geschlechtsorgane der Frau – mit dem Mund, den Lippen und der Zunge zu liebkosen und zu küssen. Dies reicht von den Schamlippen bis zur Klitoris (Kitzler). Tipp: Beginnen Sie mit langsamen Berührungen und steigern Sie Tempo und Druck erst dann, wenn Sie merken, dass die Erregung Ihrer Partnerin steigt. Hier haben wir die besten Tipps für Sie zusammengestellt, wie Sie Ihre Liebste am besten mit dem Mund verwöhnen.

Fellatio: Oralverkehr für den Mann

Der Blowjob zählt zu einer der beliebtesten Sexpraktiken der Männer, denn sie genießen hierbei vor allem die absolute Hingabe der Partnerin. Beim Blowjob nimmt die Partnerin den Penis des Mannes in den Mund und stimuliert diesen mit ihrer Zunge und den Lippen. Das i-Tüpfchelchen für jeden Mann: wenn die Partnerin sein Sperma schluckt. Doch viele Frauen ekeln sich davor. Tipp: Sprechen Sie mit Ihrer Partnerin über ihre Vorlieben, respektieren Sie diese und seien Sie ein Gentlemen – viele Frauen kostet es Überwindung Ihr bestes Stück  zu verwöhnen.

Schutz & Vorsicht gilt auch beim Oralverkehr!

Auch beim Oralverkehr können Krankheiten übertragen werden, wovon viele gar nicht ausgehen: Die Gefahr besteht, dass Sie sich sogar mit dem AIDS-Virus – HIV, sowie Pilzinfektionen, Hepatitis B oder Herpes anstecken können – und das gilt sowohl für Cunnilingus, als auch für Fellatio. Die Krankheitserreger befinden können sich nämlich im Sperma, aber auch im Scheidensekret befinden. Schutzmaßnahmen sind zum Beispiel die Nutzung von Kondomen oder sogenannten „Dental Dams“ – dünne Latextücher, die auf die Scheidenöffnung gelegt werden.

Die besten Oralsex-Stellungen:

  • Der Klassiker: Während Sie auf dem Bett sitzen oder an der Wand lehnen, kniet Ihre Partnerin vor Ihnen und verwöhnt Sie. Andersherum können Sie Ihre Partnerin oral verwöhnen, indem sie zum Beispiel auf dem Bett liegt und die Beine über Ihre Schultern legt.
  • Die 69er-Position: Die perfekte Oralsex-Stellung, wenn beide gleichzeitig verwöhnt werden möchten. Hierbei legen sich die Partner nebeneinander oder so aufeinander, dass sie sich mit dem Mund gegenseitig an Penis und Vulva berühren können.

Sponsored Section Anzeige