Platonische Freundschaft

Platonische Freundschaft: Können Männer und Frauen Freunde sein?

Können Männer und Frauen einfach nur Freunde sein, also eine platonische Freundschaft pflegen? Eine große Mehrheit der Männer beantwortet diese Frage positiv: 69 Prozent sind nach einer Online-Umfrage von Men's Health der Ansicht, dass eine rein platonische Freundschaft mit einer Frau durchaus möglich ist.

Vergleichsweise geringe 31 Prozent der insgesamt 1720 Umfrage-Teilnehmer halten die platonische Freundschaft dagegen schlicht für unrealistisch. Wahrscheinlich sprechen sie aus persönlicher Erfahrung, denn 72 Prozent aller Männer haben sich schon mal (unglücklich) in ihre platonische Freundschaft verliebt.

Vielleicht um sich davor zu schützen, haben 8 Prozent der Männer gar keine gute Freundin, und weitere 34 Prozent haben fast nur Geschlechtsgenossen als Freunde. Aber immerhin 39 Prozent der Männer sagen, dass etwa die Hälfte ihrer Freundschaften Frauen sind. "Etwas mehr" Frauen finden sich unter den Freunden von 11 Prozent, und bei 6 Prozent sind es viel mehr Frauen. Nur 2 Prozent der Männer haben ausschließlich Freundinnen.

Ganz klar wird durch die Umfrage im Übrigen, dass Männerfreundschaften überraschend haltbar sind. 46 Prozent der Männer kennen ihren ältesten Freund schon seit der Schulzeit. Weitere 32 Prozent haben ihn sogar schon in der Sandkiste (17 Prozent) oder im Kindergarten (15 Prozent) kennengelernt. 18 Prozent pflegen eine Freundschaft, die sich in der Berufsausbildung (10 Prozent) oder im Studium (8 Prozent) entwickelt hat. Der traurige Rest von 5 Prozent hat der Umfrage zufolge gar keine Freunde.

Sponsored SectionAnzeige