Problemzonen

Problemzonen: Beine, Bauch und Co.

Geben Sie es zu: Als Sie Problemzonen gehört haben, dachten Sie zuerst an Frauen. Aber auch Männer haben Ihre Problemzonen. Bei Frauen werden bei Problemzonen häufig das klassische Dreiergespann Bauch, Beine und Po genannt. Streichen sie den Po und ersetzen Sie Ihn durch Brust und Arme, dann haben Sie typische männliche Problemzonen gefunden – Bauch, Beine, Brust und Arme. Das hilft:

  1. Wampe: Gegen den lästigen Bierbauch hilft am besten Ausdauertraining (Schwimmen, Laufen, Radeln). Drei Trainingseinheiten pro Woche à 45 Minuten. Den anschließenden Hunger nicht mit Pizza und Chips bekämpfen.
  2. Dünne Beine:Ausdauersport ist kontraproduktiv, macht die Beine dünner. Besser: Beinepresse. 
  3. Hühnerbrust: Bankdrücken macht aus Ihrer Hühner- eine Heldenbrust. Dazu drei Sätze mit einem Gewicht absolvieren, das Sie höchstens zwölfmal stemmen können. Stange schulterbreit greifen, bis zur Brust senken.
  4. Dünne Arme: Häufig konzentrieren sich Anfänger nur auf den Bizeps. Doch nur, wer auch den Trizeps entsprechend trainiert, ist auf dem richtigen Weg zu den XXL-Armen. Beste Übungen: Dips.

Sponsored SectionAnzeige