Tofu – pflanzliche Eiweißquelle

Tofu enthält viele Vitamine, Mineralien und Spurenelemente

Tofu ist eine Art Soja-Quark, der aus Sojabohnen, Wasser und Salz hergestellt wird. Geschmacklich ist unverarbeiteter Tofu eher neutral, daher muss man ihn mit Gewürzen oder Marinaden „tunen“. Tofu lässt sich vielfach verwenden und auf verschiedenste Art zubereiten: Tofu kann man nämlich braten, backen, grillen oder als Suppeneinlage verwenden. Es gibt zudem Räuchertofu, der intensiver im Geschmack ist. Durch seine Vielfältigkeit ist Tofu mittlerweile nicht nur bei Vegetariern oder Veganern beliebt. Tofu ist zudem von Natur aus laktose-, gluten- und cholesterinfrei.

Tofu ist außerdem eine gute, pflanzliche Eiweißquelle. 100 Gramm Tofu liefern rund 16 Gramm Eiweiß. Zum Vergleich: Geflügel- und Rindfleisch enthalten circa 20 Gramm Protein auf 100 Gramm. Das Sojaeiweiß aus Tofu kann vom Körper zudem sehr gut verwertet werden und enthält jede Menge lebenswichtiger Aminosäuren. Tofu hat darüber hinaus noch Eisen und zahlreiche andere Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente im Gepäck.

Neueste Forschungen zeigen jedoch, dass Soja für Männer eventuell problematisch sein kann. Die enthaltenen  Phytoöstrogene sollen für Libidoverlust und Unfruchtbarkeit verantwortlich sein.

Sponsored SectionAnzeige