Vegetarismus

Mangelhafte Ernährung? Von wegen! Fleischlose Kost kann sie rundum versorgen

Vegetarismus – ein Leben ohne Fleisch. Das klingt für so manchen Mann nach einer Strafe. Für andere Männer wurde Vegetarismus vor allem in den letzten Jahren zu einem erstrebenswerten Lifestyle. Ein Leben ohne Fleisch ist möglich. Aber ist das auch männlich, gut für Bizeps und Co und sind Vegetarier nicht alle mager und krank?

Schon mal vorab: Vieles, was Sie über Vegetarismus hören, stimmt nicht so ganz. Es gibt viele pflanzliche Eiweißquellen zum Muskelaufbau – Hülsenfrüchte zum Beispiel. Und mager und krank sind auch nur solche Vegetarier, die nicht auf ihre Ernährung achten. Denn alle für Sie wichtigen Nährstoffe bekommen Sie auch, wenn Sie auf den Verzehr von Fleisch verzichten.

Aber warum sollten Sie jetzt auf Fleisch verzichten? Ganz einfach: Vegetarismus ist gesund! Laut einer Berliner Studie haben Vegetarier im Vergleich zu Fleischessern einen niedrigeren Blutdruck und bessere Cholesterinwerte. Vegetarier leben außerdem länger und haben ein deutlich geringeres Risiko an Krebs zu erkranken. Grund genug, öfter mal auf Fleisch zu verzichten, oder?

Tipp: Wenn Sie in Zukunft auf Fleisch verzichten wollen oder es bereits jetzt schon tun, sollten Sie nicht zum Stubenhocker werden. Denn Vitamin D ist in pflanzlicher Nahrung nur wenig bis gar nicht enthalten. Allerdings kann Ihr Körper das Vitamin selbst herstellen. Dafür braucht er jedoch Sonnenlicht. Die gute Nachricht: 15 Minuten Frischluft am Tag reichen aus.

Sponsored SectionAnzeige