Wirkung von Vitamin K2, Mangel-Symptome und ihre Ursachen

Vitamin K2 beugt Osteoporose und Arterienverkalkung vor

Vitamin K2 (Menachinon) gehört zur Gruppe der fettlöslichen Vitamine. Diese sind unentbehrlich für die Blutgerinnung, starke Knochen und gesunde Arterien.

Enthalten ist Vitamin K2 vor allem in grünem Gemüse wie Kohl, Spinat, Kohlrabi und Salat, Milch und Milchprodukten, Eiern und Fleisch. Die von der GDE – der Deutschen Gesellschaft für Ernährung – empfohlene Tagesmenge liegt bei bei rund 65-80 Mikrogramm. Mangelerscheinungen sind eher selten, in manchen Fällen sind eine gestörte Blutgerinnung mit länger andauernden Blutungen die Folge eines Mangels an Vitamin K2. Risiken bei Überdosierung sind nicht bekannt.

Die empfohlene Tageszufuhr von Vitamin K2 ist enthalten in

  • 20 g Spinat
  • 10 g Petersilie
  • 15 g Schnittlauch 
  • 25 g Rosenkohl
  • 220 g Speisequark
  • 400 g Champignons