Alternativen zu Fast Food & Co. alphaspirit / Shutterstock.com

Vollkornbrot statt Croissant Alternativen zu Fast Food & Co.

Sie lieben Croissants, Chips und Cola? Wir sagen Ihnen, welche gesunden Alternativen es zum ungesunden und fettreichen Fast Food gibt
  1. Schokolade
    NO
    Vollmilch-Nuss-Riegel:
    Diese 20 g haben die meisten Schokoholiker fix inhaliert – und 115 Kalorien und 7,3 g Fett intus.
    NO
    Glas Kakao:
    Selbst mit halbfetter Milch sind 0,2 l zwar gehaltvoller als der Riegel (149 kcal), man hat aber auch mehr davon: Nährstoffe und Genuss.
    GO 
    Löffel Nutella:
    Diese 10 g haben nur 53 kcal. Entdecken Sie damit die Langsamkeit und schlecken Sie immer nur Miniportionen vom Löffel.
  2. Getränke
    NO
    Limo und Cola: Echte Zuckerschocker! Studien zufolge wächst das Risiko für Übergewicht mit jedem täglich getrunkenen Glas um das 1,6-fache.
    NO
    Saft: Es ist nicht dasselbe, Obst zu essen oder zu trinken. Echte Äpfel sättigen mehr. Bei der flüssigen Form auf Zuckerzusatz verzichten.
    GO 
    Zitronenwasser: Einige Spritzer Zitrone peppen Wasser zum idealen Durstlöscher auf: lecker ohne Kalorien und Zucker. Faule kaufen es fertig.
  3. Wurst
    NO
    Mettwurst: Vorwurf an viele Wurstsorten: zweifelhafte Herkunft („Metzgerei ausgefegt“) und fies fettig. Letzteres stimmt oft – auch bei Mettwurst. 100 g enthalten 37 g Fett.
    NO
    Jagdwurst: Auch ein Angriff auf Ihre Körpermitte, aber schon abgeschwächt: 16 g Fett pro 100 g. Tipp: mit der Brotschneidemaschine ganz dünne Scheiben absäbeln.
    GO 
    Schinken: Ohne Fettrand dürfen Sie bei rohem Schinken zuschlagen: nur 3 g Fett auf 100 g.
  4. Frühstücksflocken
    NO
    Pops und Flakes: Vor allem mit gezuckerten Flocken jagen Sie den Blutzuckerspiegel nach oben. Trick: mit frischen Früchten aufmotzen.
    GO 
    Müsli: Auch viele Mischungen sind sehr süß. Achten Sie darauf, dass die Süße von Früchten stammt und nicht von Zucker oder Schokolade.
    GO 
    Haferflocken: Am besten mischen Sie selbst: Vollkornhaferflocken, dazu frische Früchte und eine Hand voll Nüsse. Da ist keine Kalorie überflüssig!
  5. Brot
    NO 
    Croissant: Enthält so viel Fett, dass Sie stattdessen auch acht Brötchen futtern könnten – na, ist ja Ihre Entscheidung.
    NO
    Weißbrot/Graubrot: Sie jagen beide den Blutzuckerspiegel in die Höhe und gefährden somit Ihre Figur, sowohl direkt als auch durch die Begünstigung von Heißhunger.
    GO 
    Vollkornschrotbrot: Je gröber, desto länger hat der Körper daran zu knabbern. Am verträglichsten sind Sorten aus Roggen mit Natursauerteig.
  6. Knabberzeug
    NO
    Chips: Die Dinger hat der Teufel erfunden: Hoher glykämischer Index, viel Fett, und man kann kaum aufhören, davon zu essen.
    NO
    Salzstangen: Haben zwar weniger Fett, heizen dem Blutzucker aber ebenso ein wie Chips. Zudem macht Salz Durst, und wo Salzstangen sind, da sind auch Bier und Cola. Willkommen Wampe!
    GO
    Nüsse: Auch sie sind nicht kalorienarm, aber ihr Fett schützt immerhin vor Herzinfarkten.
  7. Käse
    NO
    Blauschimmel: Ist nicht nur sehr fett (40 g/100 g), sondern wird meist auch dick aufs Brot geschmiert. Feiern Sie seinen Genuss als besonderes Ereignis.
    NO
    Weichkäse: Shocking: 45 g Fett/100 g! Die beziehen sich aber auf die Trockenmasse, in der genusstauglichen Form sind’s nur etwa 20 g. Light-Käse zu kaufen lohnt sich also kaum.
    GO
    Handkäse: Auch Harzer genannt und sehr würzig – auch für die Nase. Aber: nur 0,7 g Fett/100 g!
  8. Brotaufstrich
    NO
    Margarine/Butter: Beide enthalten 80 Prozent Fett. Wenn Sie darauf bestehen: dünn streichen.
    NO
    Sahnequark: Klingt nach Luxus, gell? Das ist es auch, vor allem mit Marmelade. Hat aber gerade mal zehn Prozent Fett. Achtung: verführt dazu, dick aufzutragen.
    GO
    Frischkäse light: Hat nur 17 Prozent Fett und lässt sich dünn streichen. Der sahnige Geschmack passt gut zu Süßem.
  9. Nachtisch
    NO
    Sahneeis: Sie müssen jetzt tapfer sein: Mit 100 g schlecken Sie satte 228 Kalorien weg. Okay – wenn Sie danach eine Runde joggen.
    NO
    Mousse au Chocolat: Überraschung! Mit 143 Kalorien gar nicht so gefährlich. Vorsicht vor hausgemachter Mousse, danach ist ein Marathon fällig!
    GO 
    Rote Grütze: Kein Fett, viele Früchte und lediglich 86 Kalorien pro 100 g. Dieser Nachtisch ist harmlos, solange Sie ihn nicht in Vanillesoße ertränken.
  10. Kuchen
    NO 
    Blätterteiggebäck: Ein Stück Kuchen zum Kaffee trotz Diät? Das geht, ist mit diesem aber schwierig, denn 100 g haben 375 Kalorien. Das ist fast eine Hauptmahlzeit!
    NO
    Buttercremetorte: Hätten Sie gedacht, dass Blätterteig Buttercreme schlägt? War ja auch knapp: 342 kcal/100 g.
    GO 
    Obstkuchen: Hoffnung für alle Leckermäuler. Vor allem mit Hefeteig haben 100 g nur 176 Kalorien und nicht mehr Fett als ein Becher Jogurt. Auf zu Mutti!

Der perfekte Abnehm-Einkauf

Fett-weg-Shopping: Welche Lebensmittel in den Einkaufswagen gehören und welche sicher nicht

Der perfekte Abnehm-Einkauf
Der perfekte Abnehm-Einkauf
Kalorienarme Getränke
Abnehmen
10 Snacks für die Arbeit
Abnehmen
Zur Startseite
Food Abnehmen Ernährungsplan zum Abnehmen als Download Ernährungsplan zum Abnehmen Richtig abnehmen ohne zu hungern – dein ultimativer Plan für 12 Wochen

Du willst abspecken? Dieser Plan lässt die Kilos purzeln – in nur 12 Wochen