Bedeutung von Pickeln: Das verrät die Region von Pickeln über Ihre Gesundheit

Pickel im Gesicht sind nervig, sie können aber auch ein Hinweis auf gesundheitliche Probleme sein

Pickel tauchen immer dann auf, wenn man sie absolut gar nicht gebrauchen kann. Ob am Kinn, auf der Wange oder an der Stirn, lesen Sie hier, was die Region Ihres Pickels über Ihre Gesundheit verrät

Die Pubertät liegt längst hinter Ihnen und trotzdem werden Sie beim morgendlichen Anblick in den Spiegel von Pickeln im Gesicht begrüßt? Wann ist endlich Schluss damit? Bevor Sie sich jedoch ärgern, sollten Sie bedenken, dass Hautunreinheiten uns nicht in erster Linie nerven wollen, sondern vielmehr etwas über unsere Gesundheit aussagen. Dieser Ansicht sind zumindest Vertreter der Ayurveda-Heilkunst und der traditionellen chinesischen Medizin. Beide teilen das Gesicht in verschiedene Zonen auf. Tritt dort ein Pickel auf, lässt das Rückschlüsse auf das Wohlbefinden und sogar auf den Zustand spezieller Organe ziehen. Klingt spannend, oder? Finden wir auch und haben deshalb mit Dr. Ingrid Schmoeckel vom Dermatologikum Hamburg über die Bedeutung von Pickeln im Gesicht gesprochen.

Das bedeuten Pickel auf der Stirn

Ursache laut Traditioneller Chinesischer Medizin und Ayurveda-Heilkunst: Pickel auf der Stirn können auf Probleme im Verdauungssystem hinweisen, das heißt auf Toxine, Lebensmittelunverträglichkeiten oder eine zu fettige bzw. zuckerhaltige Ernährung. Auch Schlafmangel oder zu viel Stress kann sich auf der Stirn in Form von Pickeln bemerkbar machen.

Das sagt die Expertin: "Häufig entstehen Unreinheiten im Stirn-Bereich durch unbewusste Berührungen. Allein während der Arbeit fassen wir uns beim Nachdenken häufig an die Stirn oder stützen unseren Kopf auf den Händen ab. Dabei können Keime ganz leicht übertragen werden, was wiederum die Entstehung von Pickeln begünstigt", schildert Dr. Schmoeckel. Auch starkes Schwitzen auf der Stirn kann der Grund sein.

>>> Das hilft gegen Pickel am Rücken

Die Bedeutung von Pickeln an den Augenbrauen

Ursache laut Traditioneller Chinesischer Medizin und Ayurveda-Heilkunst: Übermäßiger Alkoholkonsum oder Nierenprobleme können Pickel zwischen den Augenbrauen begünstigen. Wenn die Pusteln direkt über der Augenbraue sprießen, ist möglicherweise das Immunsystem angeschlagen.

Das sagt die Expertin: "Pickel an den Augenbrauen haben in der Regel etwas mit einer reinen mechanischen Reizung zu tun. Das passiert vor allem durch das Zupfen der Augenbrauen. Dabei können sogenannte Follikulitiden, also Entzündungen des Haarbalgs, auftreten." Achtung: Bei auffällig großen Pickeln sollten Sie besser einen Arzt zu Rat ziehen.

>>> So werden Sie Akne schnell wieder los

Das bedeuten Pickel auf der Nase

Ursache laut Traditioneller Chinesischer Medizin und Ayurveda-Heilkunst: Pickel auf der Nase empfinden wir häufig als besonders lästig. Dabei haben auch sie eine spezielle Bedeutung. Die kleinen Plagegeister weisen nämlich auf Blutdruckprobleme hin, die durch falsche Ernährung – zu viel Fleisch, scharfes Essen, Salz, Kaffee oder Alkohol – entstehen können.

Das sagt die Expertin: "Die Nase hat besonders viele Talgdrüsen. Männer sind hier häufiger betroffen, besitzen dort größere Poren. Frauen haben hingegen oft eine feinporigere Haut." Besondere Vorsicht gilt bei einzelnen, großen Pickeln, die Schmerzen verursachen: "Hier kann eine bakterielle Entzündung vorliegen. In diesem Fall sollten Sie beim Arzt einen Hautabstrich machen lassen, denn schlimmstenfalls entwickelt sich so ein Pickel zu einem Abszess – und der kann gefährlich werden", weiß die Expertin.

 

Pickel im Mundbereich können auf Probleme im Magen-Darm-Trakt hinweisen

Pickel am Mund und Kinn

Ursache laut Traditioneller Chinesischer Medizin und Ayurveda-Heilkunst: Für Pickel im Bereich rund um den Mund sind häufig Hormonschwankungen verantwortlich. Am Kinn entstehen sie hingegen oft durch eine unausgeglichene Ernährung, die sich zunächst auf Magen oder Dickdarm und dann auf die Haut auswirkt.

Das sagt die Expertin: "Pickel im Kinnbereich weisen auf eine periorale Dermatitis hin, so nennt man eine flächige Rötung um den Mund herum, die oft durch Stress entsteht", erklärt Dr. Schmoeckel. Der Grund: Die sensible Haut wird häufig mit zu vielen Pflegeprodukten behandelt. Außerdem sieht die Expertin hier tatsächlich eine Verbindung zum Magen-Darm-Trakt. So kann der Konsum von Milchprodukten und den daraus resultierenden Unverträglichkeiten sich beispielsweise um den Mund herum bemerkbar machen. Als Behandlungsmethode hat es sich bewährt, die Darmflora mit Probiotika zu stärken.

>>> Ernährungstipps für weniger Pickel 

Das Fazit der Expertin: "Einen wirklichen Zusammenhang zwischen der Gesundheit und dem Auftreten von Pickeln lässt sich nur auf den Magen-Darm-Bereich und die Partie rund um den Mund herstellen."

Die abendliche Gesichtsreinigung ist Pflicht, wenn Sie Pickel loswerden möchten

Wie werden wir Pickeln endlich los?

Weniger ist mehr! Heißt konkrekt: Nutzen Sie nicht zu viele unterschiedliche Pflegeprodukte und auf keinen Fall fetthaltige Beauty-Produkte. Diese führen besonders in der warmen Jahreszeit in Kombination mit Schweiß zu Pickeln. Ein absolutes Muss ist hingegen die abendliche Gesichtsreinigung – ja, auch für Männer. Hier können Sie bei fettiger Haut alkoholhaltige Produkte verwenden und vor allem in der T-Zone auf Gesichtswasser setzen, das leicht austrocknet. "Bei wiederkehrenden Hautunreinheiten sollten Sie zum Facharzt gehen und die Haut typisieren lassen. So können Sie die für Ihre Bedürfnisse adäquate Pflege am leichtesten herausfinden", erklärt Schmoeckel. Bei besonders empfindlicher Haut hilft oft auch eine professionelle Ausreinigung.

>>>So werden Sie Hautunreinheiten los 

Egal, an welcher Stelle des Gesichts – Pickel sind einfach nur lästig. Treten Sie rund um den Mund auf, können Sie sogar ein Zeichen für gesundheitliche Probleme im Magen-Darm-Trakt sein. Schauen Sie ab jetzt also lieber genauer hin, wenn Sie Hautunreinheiten entdecken.