Umfrage: Bei Flirts und Seitensprüngen hört die Gleichberechtigung auf

58 Prozent der Männer finden es okay mit anderen Frauen zu flirten

Umfrage: Mehrheit der Männer misst in der Partnerschaft mit zweierlei Maß

Hamburg - Gleichberechtigung der Frauen? Für die meisten Männer ist das offenbar immer noch unbekanntes Terrain - zumindest wenn es um Flirts und Seitensprünge geht. So schauen nach einer Online-Umfrage des Männer-Lifestylemagazins "Men's Health" (Ausgabe 7/2009, EVT 17.06.2009) 75 Prozent der Männer, die in einer Beziehung leben, anderen Frauen durchaus gerne mal auf die Brüste, aber nur 58 Prozent kommen damit klar, wenn ihre Lady das gleiche Recht für sich beansprucht und männlichen Knackärschen hinterher schaut. Ähnliche Diskrepanzen zeigen sich auch bei weitergehenden Aktivitäten: 58 Prozent der Kerle finden es absolut okay, mit anderen Frauen zu flirten. Doch lediglich 33 Prozent haben nichts dagegen, wenn ihre Partnerin mit fremden Männern liebäugelt. 15 Prozent der mehr als 1.200 Umfrage-Teilnehmer erlauben es sich, betrunken mit einer anderen Frau zu knutschen, aber bloß 5 Prozent drücken ein Auge zu, wenn ihre Lebensgefährtin fremdküsst. 7 Prozent der Männer sehen ihre Beziehung selbst dann nicht gefährdet, wenn sie mit einer anderen Frau Sex haben. Allerdings würde nur 1 Prozent der Partnerin einen One-Night-Stand verzeihen – für den Rest wäre dann Schluss.

Warum die Männer deutlich mit zweierlei Maß messen, wenn es um die Freiräume in ihren Beziehungen geht, erklärt der Hamburger Diplom-Psychologe und Paartherapeut Michael Thiel so: "Tief in ihren Herzen sind Männer wohl doch Machos, wollen immer noch das starke Geschlecht sein." Trotzdem will der Experte nicht alle Männer über einen Kamm scheren. "Ich unterscheide grob zwei Typen", sagt Thiel. "Zum einen den, der Nähe und Geborgenheit sucht, der sich besser in Frauen hineinversetzen kann. Und dann eben die Männer, die ihre Freiheit brauchen und - wie die Umfrage zeigt - Männlichkeit ausstrahlen und cool sein wollen." Letzteren rät der Fachmann dringend, ihre Haltung zu überdenken und "bei sich und ihrer Partnerin annährend den gleichen Maßstab anzusetzen". Thiel: "Wenn sie sich selbst nämlich mehr erlauben als der Partnerin, setzen sie ihre Beziehung leichtfertig aufs Spiel."

Men's Health / 12. Juni 2009

Pressekontakt:
Marco Krahl
Textchef/Men's Health
Tel. 040/853303-963
E-Mail: mkrahl@menshealth.de

Men's Health ist mit 38 Ausgaben in 44 Ländern und einer Gesamtauflage von fast 4,5 Millionen Exemplaren das größte Männer-Lifestylemagazin der Welt. Monatlich erreicht Men's Health damit 21,2 Millionen Leser.

Sponsored SectionAnzeige