Best-Fashion Award 2000

Men’s Health prämiert die beliebtesten Modemarken der Herrenbekleidung mit dem Best-Fashion-Award.

Die Gewinnermarken wurden auf der Grundlage der Leserbefragung "Men’s Health Best Fashion" ermittelt, an der sich 28517 Leser der Zeitschrift beteiligt haben (Men's Health, Ausgabe September 1999). Ziel der Befragung war es, Auskünfte über Markenpräferenzen von Männern im Bereich der Mode und Bekleidung zu generieren. Insgesamt 112 Bekleidungsmarken waren auf dem Prüfstand und mussten sich dem Urteil der besonders modeinteressierten Men’s-Health-Leser unterstellen. Abgefragt wurden die Lieblingsmarken aus den Bekleidungskategorien Designer, Business, Freizeit, Sport und Underwear. Darüber hinaus wurden die Leser aufgefordert die Bekleidungsmarken anhand von 11 qualitativen Statements zu beurteilen. Gefragt wurde u. a. nach "Hoher Qualität", "Gutes Aussehen", "Extravagant", "Ist ein Trendsetter", "Ist zur Zeit in" und "Macht gute Werbung". Im Rahmen der Wahl wurden die Leser weiterhin befragt nach: Interesse an Mode, Kaufgewohnheiten bei Mode und Kenntnis-, Besitz- und Kaufabsicht von Mode- und Bekleidungsmarken.

Die Ergebnisse der Umfrage sind nicht repräsentativ, sondern spiegeln das Image der besonders modeaffinen Men’s-Health-Kernleser wieder, die als Early Adaptor Markttrends besonders schnell aufnehmen: 50% der Aktionsteilnehmer interessieren sich ganz besonders für das Thema Mode, im Vergleich zu 8% in der Gesamtbevölkerung (Quelle: AWA ’99). Die 28517 Teilnehmer wissen worüber sie urteilen, denn sie haben in den letzten drei Monaten durchschnittlich 1.287 Mark für Bekleidung ausgeben, das addiert sich zu Gesamtausgaben von 36,7 Mio Mark unter den Aktions-Teilnehmern.

Individuelle Auswertung der Images und Präferenzen für 112 Modemarken
Die Marktforschungsabteilung der Motor-Presse-Stuttgart, unter Leitung von Armin Kaiser, hat die Erhebung ausgewertet: Für jede einzelne der 112 erhobenen Bekleidungsmarken lassen sich Imageprofile anfertigen, die Auskünfte über das aktuelle Markenimage unter Männern liefern. Die Imageprofile können individuell für jede einzelne Marke und außerdem im Vergleich zu den Wettbewerbern ausgewiesen werden. Mit dieser Datenbasis werden subjektive Imagevorteile genauso wie -defizite der eigenen Marke ersichtlich und können als Basis für die Produktpolitik und das zukünftige Kommunikationsverhalten dienen. Einen Überblick über die Ergebnisse der Leserbefragung gibt die "Best-Fashion-Studie". Eine individuelle Präsentation der vollständigen Ergebnisse der Studie erfolgt auf Wunsch vor Ort von der Men’s Health Anzeigenabteilung.

Kontakt Anzeigenleitung, Category Manager Fashion: Corinna Weiss (mail to: cweiss@motor-presse-stuttgart.de).

Große Best-Fashion-Award-Party am Vorabend der Herrenmodewoche in Köln
Die Bekanntgabe der Gewinnermarken in den fünf Bekleidungskategorien Designer, Business, Freizeit, Sport und Underwear erfolgte in diesem Jahr zum ersten Mal im Rahmen einer großen Party, die am 3. Februar 2000, dem Vorabend der Herrenmodewoche, stattfand. Mit Champagner und Sushi feierte das Magazin gemeinsam mit prominenten Gästen aus der Modebranche, den Medien und Agenturen in der Kölner Flora. Organisiert hat dieses Mode- und Medientreffs Manfred Schmidt, der für seine perfekt inszenierten Events bekannt ist.

Prämiert und mit dem "Best-Fashion-Award" ausgezeichnet wurden die Bekleidungs-Marken:

Gewinnermarken Men’s-Health-Best-Fashion-Award

Platz Kategorie Marke Stimmen in %

1 DESIGNER Giorgio Armani 30,7

2 DESIGNER HUGO/Hugo Boss 26,4

3 DESIGNER Joop! 26,2

1 BUSINESS BOSS/Hugo Boss 67,9

2 BUSINESS H&M 14,9

3 BUSINESS Daniel Hechter 14,9

1 FREIZEIT Levi's 33,8

2 FREIZEIT BOSS/Hugo Boss 18,8

3 FREIZEIT Diesel 17,8

1 SPORT Nike 52,5

2 SPORT Adidas 51,1

3 SPORT Reebok 14,5

1 UNDERWEAR Calvin Klein 43,7

2 UNDERWEAR Schiesser 35,8

3 UNDERWEAR HOM 23,8

*Mehrfachnennungen waren möglich

Hamburg, 03. Februar 2000

Die komplette Auswertung der großen Leserbefragung "Best Fashion" können Sie als pdf-Dokument herunterladen. Zur Ansicht benötigen Sie den Acrobat-Reader von Adobe, den Sie ebenfalls kostenlos bekommen unterwww.adobe.de

Sponsored SectionAnzeige