Bier genauso gesund wie Wein

Gesundheit/Alkohol – Ernährungswissenschaftler: 1 Mass pro Tag schützt das Herz

Hamburg – Regelmäßiger und maßvoller Alkohlgenuss kann durchaus gesund sein. Diese Ansicht vertritt der Münchner Ernährungswissenschaftler Dr. Nicolai Worm in einem Interview der Männer-Lifestylezeitschrift "Men's Health". Dabei sei es im Grunde egal, ob man Wein, Bier oder Schnaps trinkt. Für die schützende Wirkung sei vor allem der Alkohol verantwortlich. Er steigere das "gute" HDL-Cholesterin, mindere die Gerinnungsneigung des Blutes und wirke entzündungshemmend. Im Ergebnis sinke das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Zudem mache Alkohol die Zellen empfindlicher für Insulin und wirke somit Diabetes und seinen vielen Folgeerkrankungen entgegen, erläutert der Wissenschaftler.

Voraussetzung sei jedoch der maßvolle Alkoholgenuss. Nach neuesten Analysen haben Männer mit bis zu 40 Gramm Alkohol pro Tag mehr Nutzen als Risiken, Frauen bis 28 Gramm, berichtet das Magazin. Das entspreche bei Männern einer Höchstgrenze von etwa 0,4 Liter Wein oder gut 1 Liter Bier oder 100 Milliliter Hochprozentiges. Wer mehr trinkt, erhöhe sein Risiko vor allem für Krebserkrankungen des oberen Verdauungstraktes und für Leberschädigungen, warnt Worm. Liebhaber von Hochprozentigem sollten außerdem bedenken, dass das tägliche Stamperl Schnaps auf Dauer die Schleimhäute schädigen kann, was langfristig zu Krebs führen könne.

Men‘s Health ist mit 36 Ausgaben in 42 Ländern und einer Gesamtauflage von fast 18,5 Millionen Exemplaren das größte Männer-Lifestyle-Magazin der Welt.

Men's Health / gesperrt bis 16.02.2007

Men's Health
Leverkusenstr. 54, 22761 Hamburg
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Wolfgang Melcher
Tel. 040 / 85 33 03-920
Fax 040 / 85 33 03-933

Sponsored SectionAnzeige