Chefs gehen Frauen auf den Nerv

Unarten des Vorgesetzten reizen Männer weniger

Hamburg — Ein Chef, der ständig seine Meinung ändert, vermiest jedem zweiten Mitarbeiter die Lust an der Arbeit. Vor allem Frauen ertragen das wankelmütige Hü und Hott überhaupt nicht. 53 Prozent geht ein solcher Boss auf die Nerven. Männer nehmen es etwas gelassener. 46 Prozent werden dann sauer, berichtet die Männer-Lifestyle-Zeitschrift "Men's Health" in seiner am Mittwoch, 20. Oktober, erscheinenden Ausgabe. Das Magazin hatte in einer Gewis-Umfrage 1.167 Frauen und Männer nach den nervigsten Unarten ihrer Chefs befragt. Weitere Haupt-ärgernisse: Er sieht eigene Fehler nicht ein und er nimmt keinen Anteil an Persönlichem. Dabei stellte sich heraus, dass Frauen auf einen Boss mit ärgerlichen Angewohnheiten heftiger reagieren als Männer.

So nehmen Frauen es dem Chef weitaus übler als Männer, wenn er private Sorgen ignoriert. Jede dritte Mitarbeiterin fühlt sich dadurch verletzt. Im Gegensatz dazu bringt das nur jeden fünften Mann aus dem seelischen Gleichgewicht. Dafür rasten aber 32 Prozent der Männer aus, wenn sie glauben, sie zählen nicht zu jenen, die sich beim Boss alles erlauben dürfen. Unter den Frauen sind es nur 28 Prozent.

Men's Health
18.10.2004

Achtung Hörfunkredaktionen:
Zu diesem Thema gibt es auch einen Hörfunkbeitrag und O-Töne zum kostenlosen Download – http://www.all4radio.info/cgi-bin/orgel/orgel.pl?anzeige=1?anzeige=1

Sponsored SectionAnzeige