Reiterstellung: Was Männer tun sollten, wenn die Frau sie reitet

Was tun in der Reiterstellung?
Voller Körpereinsatz gefragt – auch von Ihnen! In der Reiterstellung können Männer definitiv mehr tun als sich bloß zurücklehnen

Still rumliegen ist nicht! Wenn die Süße Ihnen das Cowgirl macht und in die Reiterstellung wechselt, haben Sie ab sofort alle Hände voll zu tun. Und zwar so ...

Zugegeben, wenn die Partnerin zur Reiterstellung übergeht, würden viele Männer sich am liebsten entspannt zurücklegen und dem Schauspiel wippender Brüsten zusehen. Genießen Sie ruhig, aber bitte nicht zu lange. Schließlich wäre es ziemlich unfair, sie allein ackern zu lassen, während Sie eine ruhige Kugel schieben (außer die Stocksteif-Nummer ist Teil Ihrer unterwürfigen Rolle in einem SM-Spielchen). Unterschätzen Sie vor allem nicht die sportliche Leistung, die Ihr Cowgirl in dieser Stellung hinlegt; je nach Variante geht das Reiten nämlich ganz schön auf die Oberschenkel. Ein bisschen Unterstützung dürfen Sie der Schönen also geben.

Nachfolgend ein paar Ideen, wie Ihre Reitstunde ab sofort noch schärfer wird.

>>> Die 7 goldenen Regeln des Fingerns

#1 Spielzeug mitbringen

Ihr Körper ist wahrscheinlich viel zu heiß, als dass Sie ihn während der Nummer links liegen lassen könnten. Also massieren, kneten, streicheln Sie, was Sie mit Ihren Händen erreichen können. Am besten mit einem Klecks Massageöl, mit dem Sie Brüste, Bauch, Oberschenkel und Po Ihrer Partnerin massieren (zum Beispiel mit dem wärmenden Massageöl von Hun&Bun, dass sich beim Auftragen auf die Haut erhitzt und sogar essbar ist (ca. 19 Euro / 100 ml). Der Anblick ihrer ölig glänzenden Brüste dürfte Sie ziemlich scharf machen. Ein weiteres Sextoy, dass Ihnen beiden gefallen dürfte: ein vibrierender Penisring. Der Ring verleiht Ihnen im Idealfall eine längere Erektion und verwöhnt gleichzeitig die Klitoris Ihrer Liebsten (beispielsweise der Silikonring Pileo von VOU mit 7 verschiedenen Vibrationsmustern, ca. 70 Euro).

Wenn die Frau in die Reiterstellung wechselt ...
Verlagern Sie die Reitstunde hin und wieder auf den Boden. Hat sie mehr Halt unter Füßen und Knien, hält sie länger durch

#2 Hand in Hand

Sieht ein bisschen nach Zirkusnummer aus und ist auch tatsächlich eher etwas für Menschen mit ordentlich Körperspannung. Nehmen Sie ihre Hände und verschränken Sie ihre Finger so ineinander, dass Ihre Handflächen genau auf denen Ihrer Partnerin liegen. Während sie sich beim sanften Reiten nach vorne beugt, fangen Sie Ihre Liebste quasi auf. Das schafft nicht nur Verbundenheit, sondern gibt Ihnen die Möglichkeit, sie gleichzeitig auch ein bisschen zu dirigieren. Eine ziemlich innige Nummer also, wenn es (noch) nicht all zu wild hergeht.

#3 Runter von der Matratze

So eine Matratze ist vielleicht super weich und komfortabel, für die Reiterstellung aber nicht zwingend die beste Wahl. Lassen Sie sich zur Abwechslung doch mal auf einem Stuhl reiten oder auf dem Fußboden. Letzterer gibt nicht nach wie ein Bett und lässt die Partnerin länger durchhalten. Kniebeugen auf festem Boden lassen sich ja schließlich auch besser machen als auf einem Gymnastikball. Für alle, die jetzt immer noch die Nummer auf dem Stuhl im Kopf haben: Bitten Sie Ihre Partnerin sich dabei umzudrehen und sich mit fest geschlossenen Schenkeln langsam auf Sie zu setzen. 

>>>Das sind die heißesten Sexstellungen aus dem Kamasutra

#4 Rollenspiel

Sie wussten, das die Nummer jetzt kommt, oder? Ist aber auch naheliegend, wenn die Hübsche schon mal auf Ihnen thront. Lassen Sie sich zur Abwechslung nicht bloß reiten, sondern dominieren. Alles nur gespielt, versteht sich. Legen Sie vorher die Rollen fest: Sie mutiert zur strengen Chefin, die Ihnen sagt wo's langgeht während Sie sich nicht wehren können, weil Ihre Handgelenke ans Bett gefesselt sind. Ihre Partnerin gehört eher zur schüchternen Sorte? Dann sollte Sie dieses Rollenspiel umso mehr reizen. Wenn sie Gefallen daran findet, werden Sie staunen, was die Süße fortan alles mit Ihnen anstellen will.

>>>Die 6 dümmsten Fehler beim Sex

#5 Spiegelverkehrt

Sie haben einen großen Spiegel, den Sie problemlos bewegen können? Perfekt! Stellen Sie ihn direkt am Fußende Ihres Bettes auf. Den Kopf auf einem etwas höheren Kissen platzieren und schon haben Sie ein 1A Schauspiel mit göttlicher Rundumsicht. Wetten, dass es Sie noch schärfer macht, nicht nur ihren Brüsten bei der Auf- und Abbewegung zuzusehen, sondern auch ihrem Po?

Wenn sie Ihnen das Cowgirl macht ...
Rollenspiel gefällig? In der Reiterstellung fällt die Rollenverteilung jedenfalls nicht schwer

#6 Druck von unten

Wie bereits erwähnt, geht Reiten ganz schön auf die Oberschenkel von Ihrem Cowgirl. Wenn Sie das kleine Workout nebenbei großartig findet – bestens! Wenn Sie aber merken, dass es langsam echt anstrengend für sie wird, sollten Sie übernehmen. Zum Beispiel, indem Sie Ihre Beine anwinkeln (dann haben Sie mehr Kraft in den Hüften) und Ihr Becken rotieren lassen. Entweder, indem Sie ganz klassisch Stoßbewegungen von unten ausführen oder mit kreisenden Bewegungen. 

>>>Auch Frauen spritzen ab: So bringen Sie sie zum Ejakulieren

#7 Halt geben

Sie haben erst einmal genug von den langen Haaren in Ihrem Gesicht? Dann lassen Sie Ihre Partnerin eine Runde entspannen, indem sie sich zurücklehnt. Aber bitte nicht zu weit! Sie wissen, warum ... Damit das nicht passiert, stellen Sie die Beine auf; quasi zum Anlehnen für sie. Wenn Sie dabei das Becken etwas anhebt (oder sich in die Hocke über Sie begibt) können Sie zeigen, was Sie drauf haben. Kreisen, stoßen, ... kurz und schnell oder langsam und gefühlvoll – Sie haben's in der Hand. Apropos Hand: Eine sollten Sie jetzt dringend zwischen ihren Schenkeln kreisen lassen. Der Weg dorthin ist in dieser Position nämlich frei.

#8 Einmal durchrutschen, bitte

Sie wollen Ihrem Cowgirl etwas richtig, richtig Gutes tun? Dann packen Sie sie beherzt an den Hüften und signaliseren Sie ihr, dass sie eine Etage höher gebraucht wird. Facesitting lautet das Stichwort. Während sie mit gespreizten Beinen über Ihrem Gesicht hockt, können Sie sie nach allen Regeln der Kunst oral befriedigen. Ob Sie das vor, währenddessen oder nach ihrem Ritt tun, ist wohl Geschmackssacke. 

>>>Diese Cunnilingus-Techniken machen sie wild

Ab sofort haben Sie also alle Hände voll zu tun, wenn Ihre Partnerin auf Ihrem Schoß Platz nimmt. 

Sponsored SectionAnzeige