Nagelverfärbung: Das verrät die Fußnagelfarbe über Ihre Gesundheit

Die Farbe der Fußnägel verrät bestimmt Erkrankungen
Verfärbungen am Fußnagel tun meist nicht weh, können aber auf ernste Krankheiten hinweisen

Achten Sie auf Ihre Zehennägel. Diese 6 Verfärbungen können auf mögliche Krankheiten hinweisen!

Pediküre? Ist was für Frauen oder Leute, die zu viel Zeit haben! Wenn so drauf sind, riskieren Sie, erste Anzeichen von Nagelpilz oder im schlimmsten Fall schwarzen Hautkrebs zu übersehen. Deshalb: Werfen Sie ab und an einen Blick auf Ihre Zehennägel – Verfärbungen, im Fachjargon Chromonychie genannt, können Ihnen eine Menge über Ihren Gesundheitszustand sagen.

1. Lila Fussnägel

"Ist einer Ihrer Fußnägel lila eingefärbt, kann das auf eine Nagelbett Verletzung hindeuten", sagt Dr. Ute Siemann-Harms, Oberärztin und Fachärztin für Dermatologie und Allergologie am UKE-Hamburg. Der Grund: Es muss nicht immer ein Hammer sein, der Ihnen auf den Fuß gefallen ist. Tragen Sie neue Schuhe? Ein dezentes Drücken über einen längeren Zeitraum kann ausreichend für eine Nagelbett Einblutung sein, so Siemann-Harm. Schlimm ist das nicht. Der lila Punkt wächst wieder heraus.   

Vorsicht: Sollte die Farbe eher ins schwärzlich-braune tendieren, kann das auf Hautkrebs hindeuten. Aber Sie tragen das ganze Jahr über festes Schuhwerk und hocken kaum in der Sonne? Das ist keine Entwarnung. Schwarzer Hautkrebs kann jeden treffen, so die Expertin. Bei dem bekannten Reggae-Musiker Bob Marley begann es mit einem Fleck unter seinem Fußnagel – mit 36 Jahren verstarb er an schwarzem Hautkrebs, der bis in sein Hirn gestreut hatte. 

Wie behandeln? Beobachten Sie über 2 Wochen, ob der lila Fleck hinauswächst. Tut sich nichts oder Sie sind sich unsicher? Ab zum Dermatologen.

>>> Das verraten Ihre Fingernägel über Ihre Gesundheit

2. Gelb-braune Fussnägel

"Wenn alle Nägel an Füßen und Fingern gelblich-braun verfärbt sind, kann das auf eine Erkrankung im Atemsystem oder auf andere internistische Probleme hindeuten", sagt Siemann-Harms. Hintergrund für die Verfärbungen: An den Enden des Körpers kommt weniger Sauerstoff an und das Gewebe wird nicht mehr so gut durchblutet. Weitere Symptome: Die Nägel sind verdickt und die Oberfläche ist uhrglasförmig gebogen.   

Wie behandeln? Suchen Sie einen Dermatologen auf.

3. Weiss-gelbliche Fussnägel 

Hier rät Siemann-Harms zu besonderer Aufmerksamkeit. Weiß-gelbliche Verfärbungen sind oft ein Hinweis auf Nagelpilz. Problem: Der Nagelpilz ist nicht schmerzhaft. Und: Weil die weiß-gelblichen Verfärbungen oftmals erst später wahrgenommen werden, breitet sich der Nagelpilz auf die Haut daneben aus. Ist der Nagelpilz zwischen den Zehen angekommen, fängt er an zu jucken.  

Wie behandeln? Entweder Sie besorgen sich in der Apotheke Antipilzmittel oder gehen gleich zum Dermatologen. Denn: Nagelpilz geht nicht von alleine weg, er breitet sich immer weiter aus. Verschleppen Sie ihn also nicht! Zudem hat Nagelpilz eine sehr hohe Ansteckungsgefahr. Einmal mit den infizierten Füßen über den Teppich gelatscht, kann er alle Mitbewohner befallen. 

Besonders für ältere Menschen und solche mit einem schwachen Immunsystem kann ein verschleppter Nagelpilz zur Eintrittspforte für Bakterien werden – mit schlimmen Folgen: "Wir haben Patienten, bei denen eine bakterielle Infektion des Unterschenkels diagnostiziert wurde", warnt Siemann-Harms. Also: Nagelpilz ist kein kosmetisches Problem. 

Alternative Diagnose: Einer Ihrer Nägel ist nur leicht weiß-gelblich verfärbt? "Es kann sich auch um eine Schuppenflechte oder Knötchenflechte im Nagelbett handeln", sagt die Fachärztin für Dermatologie. Ein Laie kann das aber nicht von Nagelpilz unterscheiden. Daher: Konsultieren Sie zunächst einen Facharzt, wenn Sie sich unsicher sind.   

>>>So behandeln Sie Nagelpilz

Achtung, Fußpilz ist ansteckend!
Achtung, Fußpilz ist ansteckend!

4. Weiße Stellen im Fussnagel

Entwarnung! Die kleinen weißen Punkte sind harmlos. "Es handelt sich um Lufteinschlüsse im Rahmen der Nagelentwicklung", sagt Siemann-Harms. Sie wachsen heraus.

5. Schwarze Längsstreifen im Fussnagel 

Keine Panik. Häufig handelt es sich hier um Einblutungen oder Verletzungen. Aber: Es kann sich eben, wie beim lila verfärbten Fußnagel, auch um Hautkrebs handeln.  

Wie behandeln? Beobachten Sie über 2 Wochen, ob der Streifen hinauswächst. Tut sich nichts oder Sie sind sich unsicher, sollten Sie beim Dermatologen einen Termin ausmachen.

>>>Diese Körpergerüche sollten Sie nicht ignorieren

6. Grüne Fussnägel

Grüne Verfärbungen sollten Sie nicht ignorieren. Sie haben sich höchst wahrscheinlich einen Feuchtkeim namens Pseudomonas aeruginosa eingefangen. Aeruginosa nistet sich durch eine Vorschädigung, etwa einen Pilz oder eine Schuppenflechte, in den Nagel ein. 

Wie behandeln? Ein Dermatologe wird oftmals eine Antibiotika-Creme verschreiben, sagt Siemann-Harms. Sie können aber auch versuchen, den Keim mit Weinessig auszutreiben, Mischverhältnis: 1:10 verdünnt.

Nagelverfärbungen am Fuß haben nicht immer einen harmlosen Hintergrund. Behalten Sie Veränderungen stets im Auge und zögern Sie nicht, einen Dermatologen aufzusuchen, wenn die Verfärbung nicht von allein verschwindet.