Den Job will keiner an den Nagel hängen

Männer/Lotto/Umfrage – Was würden Sie bei sechs Richtigen tun? Die wenigstens Männer planen bei einer Million, ihren Job an den Nagel zu hängen. Größte Träume: Haus, Auto, Schönheits-OP

Hamburg – Männer hängen an ihrem Beruf, auch bei einem überraschenden Geldregen wie etwa einem Lottogewinn. Nur jeder fünfte Mann (18 Prozent) würde bei einer Million Euro seinen Job an den Nagel hängen, berichtet das Männer-Lifestylemagazin "Men's Health" in seiner soeben erschienenen Ausgabe. Würden plötzlich mehr als 3 Millionen auf dem Konto sein, wären es aber schon 37 Prozent, die die Kündigung einreichen würden. Eine halbe Million wäre nur für 8 Prozent Anlass genug, aus dem Berufsleben auszusteigen.

Und was stellt man dann mit der halben Million an? 23 Prozent würden ein Haus bauen und 20 Prozent brächten die 500.000 Euro ganz einfach nur zur Bank. 16 Prozent würden sich ihr Traumauto kaufen, 8 Prozent eine Weltreise machen. 3 Prozent verrieten in der Online-Umfrage (1.165 Teilnehmer) des Magazins, das Geld mit Frauen durchzubringen. Immerhin 2 Prozent würden die Summe spontan spenden, 1 Prozent sich eine Schönheitsoperation gönnen.

Men's Health / 16.3.2006

Men's Health
Leverkusenstr. 54, 22761 Hamburg
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Marco Krahl
Tel. 040 / 85 33 03-963
Fax 040 / 85 33 03-933

Sponsored SectionAnzeige