Anzeige

Exklusive Vorschau: Nike stellt Zoom Pegasus Turbo vor

Der neue Laufschuh von Nike ist speziell für Hobby-Läufer entwickelt

Maximale Power, unschlagbar bequem: Nikes neuester Laufschuh Zoom Pegasus Turbo lässt Hobbyläufer in die Fußstapfen der Profis treten. Men's Health durfte als Erster einen Blick auf den Schuh werfen!

Der 6. Mai 2017: Eluid Kipchoge läuft den schnellsten Marathon aller Zeiten in einer Rekordzeit von 2 Stunden und 25 Sekunden. Trotz seiner übermenschlichen Bemühungen konnte der (mit dem Nike Zoom Vaporfly Elite ausgestattete) Läufer das Ziel von Nikes #Breaking2 Projekt nicht erreichen: Einen Marathon in unter zwei Stunden zu laufen.

351 Tage später lief Mo Farah den London-Marathon mit dem Vaporfly Elite Flyprint, einem Schuh der Nike Zoom Familie, und legte die 42,195 Kilometer fast schon mit Leichtigkeit in 2 Stunden, 6 Minuten und 21 Sekunden zurück.

Federleicht: Die ZoomX Schaumstoff-Sohle

Laufen wie ein Profi

Keine Frage: Kipchoge und Farah haben eindrucksvolle, umwerfende Leistungen erbracht. Aber was haben Läufer, die keine Profis sind, davon? Nike Running hat es sich zur Aufgabe gemacht, einen Laufschuh mit derselben Magie des Vaporfly 4% zu entwickeln: Der ultraleichte und schnell reagierende Nike Zoom Pegasus Turbo – kreiert, damit auch Hobby-Marathonläufer im Rennen ihre Höchstleistungen abrufen können.

Der neue Joggingschuh hat mehr mit Kipchoges und Farahs Rekord-Laufschuhen gemeinsam, als Sie vielleicht denken: Derselbe ZoomX-Schaumstoff findet auch im Pegasus Turbo sein zuhause. So ist das Zusammenspiel von Komfort und maximaler Leistungsfähigkeit nicht länger nur der Elite vorbehalten.

>>> Interview mit Brett Holts über den Profi-Schuh für Jedermann 

Ultraleicht und blitzschnell

Mit nur 238 g Gewicht liefert der neue Laufschuh unschlagbare 85 Prozent der Energie zurück und damit mehr, als jeder Nike Schuh zuvor. So ermöglicht es der Nike Zoom Pegasus Turbo Ihnen, Vollgas in jedem Rennen zu geben.

Klingt zu schön, um wahr zu sein? Lassen Sie sich von Eliud Kipchoge überzeugen: „Das Erfolgsgeheimnis des Pegasus Turbo ist der Schaumstoff, aus dem die Sohle gemacht wird. Er ist leicht und absorbiert die gesamte Kraft vom Kontakt mit dem Boden“, so Kipchoge. „Sie können einfach bequem und sorgenfrei trainieren.“

Rekord-Marathonläufer Eluid Kipchoge im neuen Nike Zoom Pegasus Turbo

Schonend für die Muskeln

Das Design des Nike Zoom Pegasus Turbo ist an die Muskeln angepasst. „Ich benutze den Pegasus Turbo hauptsächlich für meine Langläufe, also besonders für alles über einer Strecke von 30 Kilometern. Der ZoomX-Schaum erlaubt es meinen Muskeln, sich schnell zu regenerieren – blitzschnell sogar.  So kann ich das Beste aus meinem Training herausholen“, sagt Kipchoge „Wenn das Rennen beginnt, fliege ich einfach davon.“

Der Nike Zoom Pegasus Turbo ist ab dem 19. Juli exklusiv im Vorabzugriff in der Nike App erhältlich. Am 02. August startet der offizielle Verkauf auf Nike.Com/Pegasus und ausgewählten Händlern