Der Romantik-Zyklus der Frau

Der Zyklus bestimmt ihr Kuschelbedürfnis – und andere Unwägbarkeiten, denen Mann sich stellen muss.

Hamburg – Je höher die Empfängniswahrscheinlichkeit (top: am 8. Tag nach Ende der Blutung) der Frau, desto mehr liebt sie Romantiker. Eine Woche später lassen sie romantische Liebesbeweise schon wieder weitgehend kalt, berichtet das Männermagazin ”Men’s Health” in seiner am Mittwoch, 18. Juli, erscheinenden August-Ausgabe.

Das Institut für Ethnologie an der Universität Wien fand in einer Studie heraus: Sie kann nicht anders. Schuld daran ist der weibliche Zyklus, der sie nicht nur besonders erregbar macht. Nach dem Sex ist erstmal Kuschel-Pause. Erst nach drei Tagen erhöhen sich mit dem Wiederanstieg der Sexualhormone erneut die Chancen für Träumer. Ganz besonders romantisch finden es Frauen, so ”Men’s Health”, zu zweit vorm Kaminfeuer zu lagern (52 Prozent) und zärtliche Liebesschwüre zu hören (47 Prozent).

Sponsored SectionAnzeige