Frauen zu Silvester

Jede zweite Frau verschläft den Jahreswechsel, jede Dritte kann sich an Neujahr an nichts mehr erinnern

63 Prozent aller Frauen verpassen den Jahreswechsel. Sie schlafen schon vorher ein. Jede dritte Frau hatte schon einmal einen Blackout und konnte sich an Neujahr an nichts mehr erinnern, berichtet die Männer-Lifestyle-Zeitschrift "Men's Health", in deren Auftrag das Meinungsforschungsinstitut Gewis 1.049 Frauen nach ihren Silvestererlebnissen befragt hatte. Eine besondere Art des guten Vorsatzes verwirklichten fünf Prozent: Sie machten an Silvester mit ihrem Partner Schluss. Nicht minder Unerfreuliches berichteten 47 Prozent: Sie mußten sich übergeben. Zu viel Alkohol war wohl auch bei jenen 43 Prozent im Spiel, die von der Silvesterparty schon mal völlig verschmutzt nach Hause gekommen sind.

Auf Kriegsfuß mit dem Alk

Eine der Ursachen für diese unangenehmen Erfahrungen sieht Dr. Volker Schuchardt von der Deutschen Neurologischen Gesellschaft in dem Umstand, dass Frauen mit Indianern eines gemeinsam haben: Sie haben zu wenig von dem Enzym ADH, das den Alkohol abbaut. Er warnt, so „Men‘s Health“: Bei 55 Kilo Gewicht führen bereits zwei Flaschen Sekt an die riskante 2,5-Promille-Grenze.

Sponsored SectionAnzeige