Freitag ist Flirttag hinterm Steuer

Auch ein Stau macht Frauen Lust

Hamburg – Für einen flotten Auto-Flirt stehen am Freitag alle Ampeln auf grün. Mehr als ein Drittel aller Autofahrerinnen ist dann gut gelaunt, sich zwischen Bremse und Gas auf einen kurzen Flirt einzulassen, ergab eine gemeinsame Umfrage der Männer-Lifestylezeitschrift "Men's Health" und des Internet-Fahrzeug-Marktes "mobile.de".

Ansonsten kann Mann nur auf einen Stau oder eine rote Ampel hoffen, berichtet das Magazin in seiner 100. Ausgabe. Der stehende Verkehr macht 26 Prozent und die rote Ampel 22 Prozent der Frauen Lust auf ein paar vielsagende Blicke. Der morgendliche Weg zur Arbeit hingegen ist der ultimative Flirttöter. Nur sieben Prozent der Frauen behaupten, auch in dieser Situation zu einem Flirt aufgelegt zu sein.

Am liebsten lächeln sie den Mann im Wagen daneben einfach nur an (71 Prozent), jede zweite Autofahrerin (53 Prozent) legt es auf einen intensiven Blickkontakt an. Mehr Gas geben sie allerdings nicht. Nur zwei Prozent haben schon mal Telefonnummern ausgetauscht und vier Prozent gelegentlich auffordernd gehupt, so die vom Meinungsforschungsinstitut Gewis durchgeführte Umfrage (1.084 Befragte).

Männer mit verschlafenem Fahrstil verderben allerdings 81 Prozent der Frauen jede Lust auf einen Flirt. Eine Frau auf dem Beifahrersitz ist für 59 Prozent die pure Flirt-Bremse, ebenso wie ein Airbrush auf der Motorhaube (53 Prozent). Mehr dazu unter www.MensHealth.de/autoflirt.

Achtung Hörfunkredaktionen:
Zu diesem Thema gibt es auch einen Hörfunkbeitrag und O-Töne zum kostenlosen Download – http://www.all4radio.info/cgi-bin/orgel/orgel.pl?anzeige=1?anzeige=1.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Marco Krahl (Tel. 040 / 85 33 03-963)

Sponsored SectionAnzeige