Magenbitter

Ein Schnaps hilft dem Magen nach dem Festtagsbraten

Hamburg – Wissenschaftlich bestätigt: Wenn die Weihnachtsgans drückt, helfen ein Schläfchen, ein Spaziergang oder ein Kräuterschnaps. Nur in Ausnahmefällen sind Medikamente sinnvoll, berichtet die Männer-Lifestylezeitschrift "Men's Health" in ihrer aktuellen Ausgabe. Sich nach einem opulenten Festtagsmahl hinzulegen, hilft dem Körper, "die ganze Energie in den Verdauungsvorgang zu investieren", erläutert Michael Martin vom Institut Ganzimmun in Mainz. Außerdem engen bei ausgestrecktem Körper keine Organe den Verdauungstrakt ein.

Gegen das drückende Völlegefühl hilft aber auch ein kurzer Spaziergang, bei dem das Zwerchfell den Magen-Darm-Trakt massiert. Länger als 20 Minuten sollte man allerdings nicht gehen, da der Effekt sonst ins Gegenteil umschlägt, rät der Mediziner in „Men‘s Health“. Genusssüchtigen empfiehlt Martin ein Stamperl Kräuterschnaps, da Alkohol die Magentätigkeit stimuliert.

Achtung Hörfunkredaktionen:
Zu diesem Thema gibt es auch einen Hörfunkbeitrag und O-Töne zum kostenlosen Download – www.magazinfabrik.de/beitrag/beitrag599a.html

Sponsored SectionAnzeige