Hotel Mama: Mehrheit der Männer lässt sich gern von Mama bekochen

Im Hotel Mama schmeckt es einfach am besten

Männer und ihre Muttis: Sie streiten öfter mit ihr als mit dem Vater, freuen sich aber auch über ihre Kochkünste

Bei Muttern schmeckt es am besten - und so ganz können Männer das "Hotel Mama" wohl nie ganz verlassen. Nach einer Online-Umfrage des Männer-Lifestylemagazins "Men's Health" (Ausgabe 12/2011, EVT 16.11.2011) lässt sich eine große Mehrheit von 67 Prozent aller Männer immer noch gerne ab und zu von der Mutter bekochen. Und bei 51 Prozent erledigt Mama sogar noch regelmäßig das Bügeln der Wäsche. 57 Prozent der insgesamt 1.435 Umfrageteilnehmer gaben darüber hinaus an, sie hätten das Gefühl, "ihrer Mutter was zu schulden". 50 Prozent telefonieren 2- bis 3-mal pro Woche mit ihren Eltern. 41 Prozent beklagen, dass ihre Mutter klammert - aber immerhin 46 Prozent der Männer hängen so sehr an der Mama, dass sie auch mit ihr in den Urlaub fahren würden.

Zwar sagen 45 Prozent der Umfrageteilnehmer, dass sie sich ab und zu von ihrer Mutter bevormundet fühlen. Aber ebenso viele vertrauen Sorgen lieber der Mama an als dem Vater. Nur 9 Prozent wenden sich bei Problemen an den Papa. Gleichzeitig gibt es mit der Mutter auch häufiger Streit: 43 Prozent zanken sich öfter mit ihr, nur 27 Prozent mit dem Vater. Und 17 Prozent sagen, dass ihre Mutter Tränen vergießt, wenn sie bei einem Streit keine Argumente mehr hat.

Men's Health/ 14.11.2011

Pressekontakt:
Marco Krahl
Textchef Women's Health & Men's Health
Tel.: 040/853303-963
E-Mail: mkrahl@menshealth.de

Men's Health ist mit 38 Ausgaben in 44 Ländern und einer Gesamtauflage von fast 4,5 Millionen Exemplaren das größte Männer-Lifestylemagazin der Welt. Monatlich erreicht Men's Health damit 21,2 Millionen Leser.