Münster: Deutschlands männerfreundlichste Stadt

... gefolgt von Stuttgart und Mannheim – Berlin eines der Schlusslichter

Hamburg – Als Mann lebt man in Münster am besten. Die westfälische Metropole mit 272.000 Einwohnern läuft den Millionenstädten Köln, München, Hamburg und Berlin in Sachen Männerfreundlichkeit locker den Rang ab. Dies fand das Männermagazin ”Men’s Health” in einem exklusiven Vergleich 30 deutscher Großstädte heraus. Bei der Bewertung von zwölf Kriterien ist Münster zwar nur in einer Teildisziplin absolute Spitze, insgesamt aber bietet diese Stadt die ausgewogenste Vielfalt, was Mann fürs Leben braucht. Da können nur noch Stuttgart und Mannheim mithalten, gefolgt von der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn.

Dagegen kann sich Berlin den Titel Hauptstadt abschminken, wenn es um’s Wohlsein des Mannes geht, berichtet ”Men’s Health” in seiner am Mittwoch, 18. April, erscheinenden Mai-Ausgabe. Mit Platz 28 ist die Spree-Metropole gerade noch etwas männerfreundlicher als Leipzig und Magdeburg. Die heimliche Hauptstadt München bringt es wenigstens immer noch auf Platz 14, nach Köln (9) und Frankfurt/Main (12) und vor Hamburg (22). ”Men’s Health” hatte 360 statistische Daten zu den Bereichen Gesundheit, Sport und Fitness, Lebensart, Partnerschaft und Job ausgewertet.

Dabei zeigte sich zum Beispiel, dass die Männer in Bielefeld (Gesamtrang 7) am ältesten werden und besonders viel Sex haben. In Rostock (Platz 27) ist zwar das zahlenmäßige Verhältnis Mann pro Frau zwischen 20 und 40 Jahren mit 2,06 am besten, in Sachen Nachwuchsproduktion landen die Rostocker aber nur auf Rang 28, zudem halten ihre Beziehungen hier nicht lange.

Men’s Health feiert 5. Geburtstag. Seit Mai 1996 ist Men’s Health das erfolgreichste Männermagazin Deutschlands. Auch zu diesem Jubiläum stehen wir für Interviews gerne zur Verfügung...

Sponsored SectionAnzeige