Freche Früchtchen: Obst mogelt Süßspeisen schlanker

Versteckte Kalorienbomben enttarnt

Was gesund aussieht, entpuppt sich auf den zweiten Blick gern als Zuckerfalle. Denn die Früchte gaukeln einem vor, man äße etwas Gesundes

Die Kalorienzahl gesund aussehender Speisen wird offenbar häufig unterschätzt. Das berichtet das Männer-Lifestylemagazin "Men's Health" (Ausgabe 2/2014, EVT 08.01.14) unter Berufung auf eine Studie des US-amerikanischen "Journal of Consumer Psychology". Im Rahmen der Untersuchung hatten die Wissenschaftler den Versuchsteilnehmern unter anderem zwei Eisbecher vorgesetzt - einen mit und den anderen ohne Früchte. Durchgängig wurde der Obstbecher als weniger kalorienhaltig eingeschätzt, obwohl er tatsächlich deutlich mehr Dickmacher enthielt. Nach den Erkenntnissen der Psychologen gaukeln Früchte in Süßspeisen den Betrachtern vor, sie äßen etwas Kalorienarmes. Das gilt insbesondere, wenn das Obst ganz oben auf den Leckereien liegt und somit zuerst in den Blick fällt. Liegen die gesunden Zutaten dagegen weiter unten und werden von Sahne oder anderen Dickmachern getoppt, gibt es deutlich weniger Fehleinschätzungen in Bezug auf die Kalorienzahl.

Men's Health / 08.01.2014

Pressekontakt:

Marco Krahl
Stellv. Chefredakteur/Men's Health
Tel.: 040/853303-963
E-Mail: mkrahl@menshealth.de

Men's Health ist mit 40 nationalen Ausgaben und einer Gesamtauflage von 4,8 Millionen Exemplaren das größte Männer-Lifestylemagazin der Welt. Monatlich erreicht Men's Health damit fast 25 Millionen Leser.

Sponsored SectionAnzeige