Oralsex erhöht Schwangerschafts-Chancen

Schluckimpfung für das Immunsystem

Hamburg – Oralsex erhöht bei Frauen mit Empfängnisschwierigkeiten die Chance auf eine unkomplizierte Schwangerschaft. Dies haben nach einem Bericht des Männermagazins ”Men’s Health” Wissenschaftler der australischen Universität Adelaide entdeckt. Sie glauben, dass die Frau so später, beim Geschlechtsverkehr, optimal auf das Fremdeiweiß des Mannes vorbereitet ist – und nichts anderes ist Sperma für ihren Körper. Das Schlucken des Spermas des potentiellen Vaters wirkt demnach fast wie eine Impfung. Die Abwehrkräfte können sich in kleinen Dosen an den fremden Stoff gewöhnen, greifen ihn später nicht mehr an. Und wie bei jeder Impfung funktioniert das am besten, wenn der Stoff über den Mund aufgenommen wird. Zudem enthält Sperma einen speziellen Stoff, der die Abwehrreaktion der Frau bremst.

Sponsored SectionAnzeige