Reine Haut durch Ernährung : 6 Ernährungstipps für weniger Pickel

Kein Verstecken mehr: Mit der richtigen Ernährung haben Pickel & Co. im Gesicht keine CHance
Eine gesunde Ernährung hilft gegen Pickel

Sie plagen mal wieder lästige Pickel im Gesicht? Mit diesen Lebensmittel gegen Pickel werden Sie sie wieder los

1. Zink

Ein wichtiger Bestandteil Ihrer Ernährung sollte Zink sein. Es ist für eine gesunde Haut und die Heilung der Pickel zuständig. Käse, Austern, Bohnen und Sonnenblumenkerne enthalten zum Beispiel sehr viel Zink.

>>> Top 15 Lebensmittel mit besonders viel Zink 

2. Selen

Zusätzlich zu Zink sollten Menschen mit Neigung zu unreiner Haut auf ausreichend Selen in der Nahrung achten. Es ist auch für die Hauterneuerung zuständig, und schützt zusätzlich vor freien Radikalen, die die Hautalterung beschleunigen. Gute Selenquellen sind Milch und Gemüse sowie brauner Reis oder Hafer.

3. Eisen

Eisen unterstützt den Transport von Sauerstoff in die Haut und ist damit sehr wichtig für einen guten Teint. Nahrungsmittel wie Fleisch, Fisch und Radieschen enthalten Eisen.

4. Vitamin C

Vitamin C hilft dem Körper schneller Wunden zu heilen und kann so auch dazu beitragen, dass Pickel schneller abheilen. Es ist in Zitrus-Früchten wie Zitronen oder Kiwi enthalten.

>>> Vitamin-C-reichsten Obst- und Gemüsesorten

5. Biotin

Um das Nachwachsen neuer Haut zu beschleunigen, essen Sie viel Biotinhaltiges – auch als Vitamin H bekannt. Biotin ist in Spinat und Champignons enthalten.

6. Vitamin A

Essen Sie tierische Produkte, die viel Vitamin A enthalten, wie zum Beispiel Fleisch. Es hilft gegen die Verhornung der Haut. Man findet es auch in Möhren oder Eiern

Das bringt Ihnen Zink

Zink positive: Männer brauchen unbedingt Zink. Warum, sagt Ihnen Dr. Moritz Tellmann

Das bringt Ihnen Zink
Das bringt Ihnen Zink
Sponsored SectionAnzeige