Risikofaktor Badeschlappen

Gesundheit/Hygiene – Fast an jedem zweiten Schuh mehr als 100 000 Keime

Hamburg — Badeschlappen in Fitness-Studios müssten eigentlich von alleine davonlaufen. Von 20 in einem Labor analysierten Schuhen war kein einziger keimfrei. Ganz im Gegenteil: An 40 Prozent wimmelten mehr als 100 000 Keime, an den übrigen mindestens tausend bis 100 000, berichtet das Männer-Lifestylemagazin "Men's Health" in seiner soeben erschienenen Ausgabe. Darunter auch Fäkalbakterien, "die nicht mal auf öffentlichen Toiletten vorhanden sind", so Dr. Holger Brill vom Labor für Hygiene und Mikrobiologie in Hamburg. Auch Hefe- und Schimmelpilz wurde in hohen Konzentration nachgewiesen. Professor Hans-Jürgen Tietz vom Institut für Pilzkrankheiten in Berlin rät deshalb, die Füße nach dem Duschen gut abzutrocknen und sie dann noch drei bis fünf Minuten an der Luft nachtrocken zu lassen. Pilze an den Schlappen wird man mit klarem Wasser los und einen Großteil der Bakterien verjagt man am besten mit Wasser und Seife. Immunschwache können zusätzlich ein Desinfektionsmittel benutzen, rät Tietz.

Men's Health
17.2.2005

Achtung Hörfunkredaktionen:
Zu diesem Thema gibt es auch einen Hörfunkbeitrag und O-Töne zum kostenlosen Download – http://www.all4radio.info/cgi-bin/orgel/orgel.pl?anzeige=1?anzeige=1

Men's Health
Leverkusenstr. 54, 22761 Hamburg
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Marco Krahl
Tel. 040 / 85 33 03-963 * Fax 040 / 85 33 03-933
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.menshealth.de

Sponsored SectionAnzeige