Schal richtig binden: 6 einfache Wickeltechniken für den Schal

Schal richtig binden
Den Schal locker um den Hals zu werfen, ist die beliebteste Art ihn zu tragen

Nie mehr falsch verbunden: Wir zeigen Ihnen 6 angesagte Wickeltechniken, mit denen Männer Ihren Schal schnell und stylish binden können

Wie trägt Mann den Schal richtig? Einmal um den Hals binden und fertig? Möglich, aber es gibt einfache Tricks und Wickeltechniken, einen Schal besser in Szene zu setzen und gleichzeitig das Outfit modisch aufzupeppen. Welche das sind und wie sie funktionieren:

1. Schlichte Wickeltechnik: der einfache Twist


Die wohl bekannteste Art einen Schal zu binden: von vorne um den Hals legen, im Nacken überkreuzen und die Enden nach vorne legen. Funktioniert auch andersrum: Den Schal in den Nacken legen, beide Enden vorne überkreuzen und nach hinten über die Schultern legen. Kleine Änderung, große Wirkung – der Schal wirkt so nämlich gleich noch modischer.

>>> Die richtige Mütze für jede Gesichtsform


2. Schal mit Twist nach vorne und hinten


Diese Wickeltechnik eignet sich am besten für mitteldicke, etwas längere Filzschals. So geht’s: Zunächst den Schal um den Hals wickeln und im Nacken überkreuzen. Dann beide Enden vorne über die Brust legen. Eine Seite von unten am vorderen Hals durchziehen und nach hinten über die Schulter legen.

3. Doppelt umwickelt hält besser – und wärmer


Den Schal von vorne um den Hals legen, im Nacken überkreuzen und die Enden über die Brust legen. Vorne erneut überkreuzen und eine Seite von unten durchziehen, sodass eine Schlaufe entsteht, fertig! Besonders gut zur Geltung kommt die Wickeltechnik mit dünnen aber langen Schals und auch mit leichten Tüchern funktioniert der Doppel-Twist optimal.

>>> Coole Jacken, die Sie im Winter warmhalten

4. Mit der Schlaufentechnik wirkt der Schal besonders lässig


Eine sehr lässige Möglichkeit, Ihren Schal zu tragen, ist die Schlaufentechnik. Dafür falten Sie ihn einmal in der Länge, sodass er doppelt liegt und nur halb so lang ist. Danach halten Sie in der einen Hand die Schlaufe, in der anderen die zwei Enden und legen den Schal von hinten um den Hals. Vorne ziehen Sie die beiden losen Enden durch die Schlaufe. Je nach Bedarf können Sie den Schal nun festziehen, lockern, noch ein wenig drapieren und schon sind Sie fertig!

5. Einfach umgelegt wird der Schal zum Fashion-Piece


Okay, diese Methode hält vielleicht nicht wirklich warm – na ja, immerhin den Nacken – sieht aber sehr stylish aus und ist dazu noch unschlagbar einfach: Den Schal in den Nacken legen und vorne asymmetrisch über die Brust fallen lassen, so dass das eine Ende deutlich länger herunterhängt. Vor allem angesagte Schals in Knallfarben kommen so gut zur Geltung.

>>> Die 8 stärksten Modetrends für Männer 2018

6. Dick umwickelt wärmen Strickschals noch besser


Die perfekte Wickeltechnik für XL-Wollschals: Den Schal von vorne nach hinten und wieder nach vorne legen – also einmal um den Hals schlingen, Das kürzere Ende vorne hängen lassen, das längere über die Schulter werfen. Sieht lässig aus und hält unschlagbar warm.

Falsch gewickelt? Nicht mit Ihnen!

Früher war ein Schal für viele Männer eher Mittel zum Zweck, heute ist er ein modsiches Accessoire. Einfach nur irgendwie um den Hals gewickelt, verliert er allerdings schnell seine Wirkung. Gut also, dass Sie jetzt wissen, wie Sie ihren Schal einfach aber stylish binden können. So steht einem coolen Winter-Look nichts mehr im Weg.