Eheaus: Scheidung begünstigt Übergewicht

Eine gescheiterte Ehe ist schlecht für die Figur – zumindest Männer kämpfen mit Gewichtsproblemen, wenn die Liebste weg ist

Scheiden tut weh – und macht dick. Insbesondere Männer legen nach einer Trennung enorm an Gewicht zu, berichtet das Männer-Lifestylemagazin "Men's Health" (Ausgabe 1/2012, EVT 14.12.2011) unter Berufung auf eine Langzeit-Studie der US-amerikanischen Ohio State University.

Als Grund vermuten die amerikanischen Forscher, dass viele Männer aus Frust über das Alleinsein kaum noch auf eine gesunde Ernährung achten und alles in sich hinein schaufeln. Während der Ehe würden die Frauen dagegen häufig dafür sorgen, dass sich der Fett-Konsum ihrer Gatten in überschaubaren Grenzen hält.

Interessant ist, dass dies vor allem diejenigen betrifft, die das 30. Lebensjahr schon überschritten haben. Die Mediziner hatten für ihre Studie mehr als 10.000 Amerikaner rund 22 Jahre begleitet und dabei den Familienstand und den Body-Mass-Index (BMI) verglichen.

Men's Health / 09.12.2011

Pressekontakt:
Marco Krahl
Textchef Women's Health & Men's Health
Tel.: 040/853303-963
E-Mail: mkrahl@menshealth.de

Men's Health ist mit 38 Ausgaben in 44 Ländern und einer Gesamtauflage von fast 4,5 Millionen Exemplaren das größte Männer-Lifestylemagazin der Welt. Monatlich erreicht Men's Health damit 21,2 Millionen Leser.

Sponsored SectionAnzeige