Schimmelpilze auf Öko-Zitronen

Wenn die Chemie nicht mehr stimmt, machen sich Pilze breit

Hamburg – Öko-Zitronen sind zwar frei von schädlicher Chemie, aber häufig mit Schimmelpilzen überzogen. Das berichtet das Männer-Lifestylemagazin "Men's Health" in seiner soeben erschienenen Ausgabe.

Die Zeitschrift hatte die Zitrusfrüchte aus ökologischem Landbau in unterschiedlichen Geschäften gekauft und auf Schimmelpilze untersuchen lassen. Das Ergebnis: Bei fünf der insgesamt acht Proben fanden sich rund 1.000 Kolonien pro Quadratzentimeter.

"Ein Zeichen für unhygienische Zustände und falsche Lagerung", so die Lebensmittelchemiker. Auf der Schale behandelter Zitronen entdeckten sie lediglich zehn Kolonien pro Quadrat-zentimeter.

Der „Men‘s Health“-Rat an den Verbraucher: Öko-Zitronen nach dem Einkauf sofort unter heißem Wasser abschrubben und dann im Gemüsefach des Kühlschranks lagern. Bei Temperaturen zwischen zwei und sieben Grad haben Schimmelpilze keine Chance. Andernfalls ist der Schimmel spätestens nach drei Tagen als grüner Flaum mit bloßem Auge erkennbar.

Achtung Hörfunkredaktionen:
Zu diesem Thema gibt es auch einen Hörfunkbeitrag und O-Töne zum kostenlosen Download – http://www.all4radio.info/cgi-bin/orgel/orgel.pl?anzeige=1?anzeige=1

Sponsored SectionAnzeige